Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

10.11.2022

Briefmarken und Sammlermünzen

Sonderpostwertzeichen „125 Jahre Deutscher Caritasverband“

  • Nummer 26
Sonderpostwertzeichen „125 Jahre Deutscher Caritasverband“ Bild vergrößern

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 2. November 2022 ein Sonderpostwertzeichen „125 Jahre Deutscher Caritasverband“ herausgegeben.

„Der Deutsche Caritasverband wurde 1897 von einer kleinen Gruppe katholischer Sozialreformer gegründet, um die Vielzahl caritativer Orden, sozialer Initiativen, Elisabeth- und Vinzenzvereinen unter einem Dach zu organisieren und sie politisch wirksam zu machen. Heute, 125 Jahre nach dieser Gründung, setzen sich rund 690.000 beruflich und mehrere hunderttausend ehrenamtlich Engagierte in ganz Deutschland unter dem Dach der Caritas für andere ein.

Das Motto der Caritas „Not sehen und handeln“ steht dabei nicht nur für die Arbeit in Deutschland, auch international engagiert sich der Deutsche Caritasverband mit seinem Hilfswerk Caritas international in Krisengebieten für Menschen in Not.

Als Marken- und Erkennungszeichen dient seit 1921 das Flammenkreuz, das im Laufe der Zeit angepasst und behutsam überarbeitet wurde. Heute ist es nicht nur das Logo des Deutschen Caritasverbandes. Weltweit nutzen Caritasorganisationen das Kreuz mit den Flammen als Zeichen einer gemeinsamen Bewegung.

Wohlfahrtsverbänden wie der Caritas kommt in Deutschland eine besondere Rolle zu, da sie in der Zivilgesellschaft verankert und gleichzeitig in die öffentliche Daseinsvorsorge eingebunden sind. Die knapp 25.000 Einrichtungen und Dienste sind ein wichtiger Teil der sozialen Infrastruktur unserer Gesellschaft und Motoren sozialer Innovationen.

Mit der Ausgabe eines Sonderpostwertzeichens anlässlich des 125-jährigen Jubiläums im Herbst 2022 wird das Engagement des Deutschen Caritasverbandes, vor allem das der vielen in, mit und für die Caritas haupt- und ehrenamtlich Engagierten, gewürdigt: Zukunft denken, Zusammenhalt leben: #DasMachenWirGemeinsam.“

(Text: Deutscher Caritasverband e.V.)

Die Sonderbriefmarke und Ersttagsstempel wurden von Professorin Annette le Fort und Professor André Heers, Berlin gestaltet. Die Briefmarke hat einen Wert von 85 Cent und ist seit dem 2. November 2022 in den Verkaufsstellen der Deutschen Post AG erhältlich.