Navigation und Service

15.07.2019

Fo­rum: „Groß- und Kon­zern­be­trieb­sprü­fung, ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen“

Forum: „Groß- und Konzernbetriebsprüfung, aktuelle Entwicklungen“
Quelle:  Bundesfinanzakademie

Das diesjährige Forum fand unter dem bisherigen Titel „Forum: Kontinuierliche Verbesserung in der Konzernbetriebsprüfung“ vom 6. bis 10. Mai 2019 unter Leitung von RDin Birgit Hirscher in der BFA Brühl statt. Es stand unter folgenden Leitthemen:

  • zukünftige Entwicklungen und damit einhergehende Herausforderungen in der Groß- und Konzernbetriebsprüfung,
  • zeitnahe Groß- und Konzernbetriebsprüfung, Risiken und Chancen sowie
  • Joint Audits.

Moderiert wurde die Veranstaltung von LRD Björn Rottpeter, Leiter des FA für Prüfungsdienste und Strafsachen Hamburg und LRD a.D. Hinnerk Egge. Die beiden Moderatoren gaben kreative und förderliche Impulse für den zielsicheren und wirksamen Diskurs unter den Teilnehmenden, der in bewährter Weise zu einem weiterführenden und themenzentrierten Erfahrungs- und Wissensaustausch führte.

Im Fokus der aktuellen Entwicklungen der Groß- und Konzernbetriebsprüfung stehen im Bereich des internationalen Steuerrechts Vorabverständigungsverfahren (APAs), Joint Audits und Steuergestaltungen über die Grenze. National geht es um die Digitalisierung des Besteuerungsverfahrens und den Einsatz des Risikomanagementsystems (RMS-Bp) sowie der Summarischen Risikoprüfung (SRP). Mit diesen Entwicklungen gehen entsprechend hohe Anforderungen an die Prüfer und Prüferinnen sowie an die Leitungsebenen einher.

Über die aktuellen Entwicklungen in der Bundesbetriebsprüfung berichtete Abteilungspräsidentin im Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) Brigitte Vossebürger den Teilnehmenden bei ihrem Besuch im BZSt.

RD Dietmar Heins, FA für Großunternehmen in Hamburg, hat sehr anschaulich in die zukünftigen Entwicklungen und die damit einher­gehenden Herausforderungen für die Groß- und Konzernbetriebsprüfung eingeführt.

Zur zeitnahen Groß- und Konzernbetriebsprüfung referierte ausführlich RD Christoph Martin, Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung Bielefeld, welches eine Vorreiterrolle in dieser Hinsicht einnimmt. Die zeitnahe Groß- und Konzernbetriebsprüfung hat ihren Niederschlag auch im aktuellen Koalitionsvertrag der Landesregierung Nordrhein-Westfalen gefunden.

Die Problematik der Durchführung von Joint Audits hat RD Dr. Stephan Schmitz, BZSt, umfassend dargestellt.

Die Teilnehmenden schätzten - wie bei den vergangenen Veranstaltungen - den breit gefächerten Erfahrungsaustausch zwischen Bundes- und Landeskollegen sowie die kreativen Ansätze dieser Forumsveranstaltung.

Unter dem Titel: „Forum: Kontinuierliche Verbesserung der Konzernbetriebsprüfung“ wurde das Forum im Jahre 2007 von dem damaligen Lehrgruppenleiter der Bundesfinanzakademie, Dr. Karl-Jakob Schmitz, und dem damaligen Vorsteher des Finanzamts für Großunternehmen in Hamburg, Hinnerk Egge, ins Leben gerufen.

Zu den Schwerpunkten gehörten im Laufe der Zeit:

  • Zeitnahe Betriebsprüfung,
  • Projekt strukturierte Konzernbetriebsprüfung,
  • Zusammenwirken zwischen Bundesprüfung und Länderprüfungen,
  • Risikomanagement,
  • Moderne Prüfungsmethoden,
  • Motivation, der Mensch in der Organisation,
  • APA und Verständigungsverfahren.

 Das Forum „Kontinuierliche Verbesserung der Konzernbetriebsprüfung“ heißt zukünftig „Forum: Groß- und Konzernbetriebsprüfung, aktuelle Entwicklungen“.

 Die alte Bezeichnung ließ vermuten, dass die Konzernbetriebsprüfung im Allgemeinen nicht optimal aufgestellt sei. Dies ist jedoch nicht der Fall. Die Konzernbetriebsprüfung unterliegt aber ständig neuen Herausforderungen, insbesondere im Hinblick auf die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft und der Steuerverwaltung.

Mit der neuen Bezeichnung soll verdeutlicht werden, dass die Forumsveranstaltung sich den neuen Herausforderungen der Groß- und Konzernbetriebsprüfung stellt. Es werden aktuelle Problemfelder aufgegriffen und Lösungsansätze zu den verschiedenen Themen aus dem Bereich der Groß- und Konzernbetriebsprüfung diskutiert und entwickelt. Fester Bestandteil des Forums ist die Mitwirkung von Kollegen der Bundesbetriebsprüfung und ein Besuch im BZSt.

Für die nächste Forumsveranstaltung im Jahr 2020 sind als Leitthemen aus dem Teilnehmendenkreis

  • Fragen der Digitalisierung und der
  • Effizienzsteigerung in der Konzernbetriebsprüfung

ausgewählt worden. Die Themen sprechen wieder für eine spannende Veranstaltung im Jahr 2020, zu der alle mit der Groß- und Konzernbetriebsprüfung befassten Abteilungs-, Gruppen-, Referats- und Sachgebietsleitende der Finanzbehörden des Bundes und der Länder sowie leitende Konzernprüfer(innen) eingeladen sind.