Navigation und Service

20.09.2019

Ma­lay­si­sche Steu­er­ver­wal­tung zu Be­such bei der Bun­des­fi­nanz­aka­de­mie

Malaysische Delegation 2019
Quelle:  Bundesfinanzakademie

Die Bundesfinanzakademie genießt, als die für die Aus- und Fortbildung der Führungskräfte der Finanzverwaltungen von Bund und Ländern zuständige Einrichtung, auch über die Grenzen Europas hinaus internationales Ansehen. Sie war daher im August dieses Jahres Ziel eines Studienbesuches aus Malaysia. Unter Leitung von Herrn Mohammed Noor Ahmad (Deputy Chief Executive Officer) und Herrn Syed Hisham Syed Mansor (Director of Malaysian Tax Academy) hatte sich eine zwölfköpfige Delegation aus Führungskräften der Bereiche Lehre, Management und Verwaltung am Morgen des 20. August 2019 in Brühl zum Studienbesuch eingefunden. Malaysia ist wie Deutschland föderal aufgebaut, aber anders als Deutschland eine konstitutionelle Wahlmonarchie mit einer Bundessteuerverwaltung (Inland Revenue Board of Malaysia).

In Vertretung des dienstlich verhinderten Leiters der BFA, Präsident Dr. Robert F. Heller, empfing die Leiterin des Lehrbereichs IV, RDin Birgit Hirscher die Kolleginnen und Kollegen aus Kuala Lumpur auf dem Campus an der Willy-Brandt-Straße in Brühl. Nach einer, dem umfangreichen Arbeitsprogramm geschuldeten, kurzen Begrüßung stellten die Delegationsleiterin und ihr aus RD Dieter Zens und ORR Dr. Sven Sobanski bestehendes fachliches Team die Bundesfinanzakademie, deren Aufgaben und Einordnung in der Struktur des Bundesfinanzministeriums sowie deren Rolle in der föderalen Steuerverwaltung Deutschlands ausführlich dar. Der aus Malaysia im Vorfeld übermittelte umfangreiche Fragenkatalog hatte dem Team der BFA die Möglichkeit gegeben, für die unterschiedlichen Themenkomplexe verschiedene Vorträgen vorzubereiten und durch Hinzuziehung von Wissen aus der Verwaltung der BFA zu ergänzen. Getragen von dem ausgesprochen interessierten Zuhörerkreis bildeten die Vorträge zu den Themen:

  • Aus- und Fortbildung in der Deutschen Steuerverwaltung,
  • Vorbereitung und Gestaltung von Studien und Seminaren und
  • Einordnung und Aufbau der BFA im BMF

die inhaltlichen Schwerpunkte dieser eintägigen Veranstaltung. In den sich jeweils anschließenden Diskussionen gingen die Fragestellungen mitunter auch über diese Themenbereiche deutlich hinaus. Fragen zur Unterbringung von Lehrgangsteilnehmern, Akzeptanz und Erfolgsquoten waren ebenso Gegenstand der Diskussion wie weitergehende, sich auch aus dem föderalen Prinzip ergebende Fragen zur Automation in der Steuerverwaltung.

Abgerundet wurde der Besuch der Kolleginnen und Kollegen aus Südostasien durch die Vorstellung einer laufenden Fortbildungsveranstaltung in einem Hörsaal und eine Führung durch Lehr- und Wohnbereiche des Hauses. Hierbei, wie auch bei der Vorbereitung der Fragen zum Gebäude, zur Übernachtungsplanung und zum Brandschutz (!) haben OARin Brigitte Formaini, OAR Bernhard Münch, RHS Harald Kollhammer, TB Robert Grund und TB Wolfgang Töpler zum guten Gelingen beigetragen.

Den Abschluss dieser ausgesprochen gelungenen Veranstaltung bildete eine Führung durch Schloss Augustusburg (UNESCO Welterbestätte), die möglicherweise zusätzlich dazu beigetragen hat, dass der Kreis der Freunde der BFA auch in Asien weiter wächst.