Navigation und Service

09.12.2010

Aus der Fi­nanz­ge­schich­te der Deut­schen De­mo­kra­ti­schen Re­pu­blik

Ganz anders als in der Bundesrepublik, die vielfach an ältere Traditionen anknüpfte, verlief die Finanzgeschichte in der DDR.

Angesichts des überwiegenden Staatseigentums an den Produktionsmitteln und der zentralen Lenkung der Volkswirtschaft umfaßte die Finanzwirtschaft der DDR neben dem Staatshaushalt mit seinen Einnahmen und Ausgaben auch die Finanzen der sozialistischen Wirtschaftsbetriebe sowie das Bankwesen und das Versicherungssystem. Für Planung und Leitung war das Ministerium der Finanzen (seit November 1989: der Finanzen und Preise) in Berlin verantwortlich.

Haupteinnahmequelle des Staatshaushalts waren die Abführungen der volkseigenen Betriebe. Steuern, die von der Bevölkerung und dem nichtstaatlichen Bereich der Wirtschaft zu entrichten waren, spielten dem Aufkommen nach nur eine geringe Rolle. Für ihre Festsetzung und Erhebung war jeweils ein Referat in der Abteilung Finanzen beim Rat des Kreises zuständig. Die Finanzämter waren 1952 in der DDR abgeschafft worden.

Die 1962 errichtete Zollverwaltung der DDR unterstand bis 1990 dem Ministerium für Außenhandel. Ihre Aufgaben unterschieden sich wesentlich von denen des westdeutschen Zolldienstes. Sie arbeitete eng mit den Kontroll- und bewaffneten Organen der DDR zusammen. 

Aus dem DDR-Finanzministerium

MINISTERIUM der Finanzen

Amtsschild, bis 1989 am "Haus der Ministerien" in Berlin (Ost) angebracht

Aktenschrank

Aus dem Ministerium der Finanzen der DDR

2 Petschaften

(zum Versiegeln von Türen und Schränken)

Abdruck eines Vortrags von Willy Rumpf vor der Parteihochschule der SED

Die Finanzpolitik der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1952

Rumpf (1903 - 1983) war von 1949 bis 1955 Staatssekretär im Ministerium der Finanzen und von 1955 bis 1966 Finanzminister.

Briefpapier und -umschläge des Ministeriums der Finanzen

Geschäftsordnung der Regierung der DDR

Vom 20. Oktober 1949

Organisationsanweisungen für das Ministerium der Finanzen

1957 und 1967

Ministerium der Finanzen

Tresor-Verwaltung

Türschild

Tresor-Ordnung für die Abt. Tresorverwaltung

Berlin, 6. Februar 1963

Medaillen, Münzen, Abzeichen

Thomas-Müntzer-Gedenkmedaillen

Kupfer, 1989

Medaillen mit Berliner Motiven

Vergoldet bzw. Gold

Abgebildet sind: Sowjetisches Ehrenmal, Brandenburger Tor, Rathaus, Deutsche Staatsoper und Palast der Republik

Münzen und Abzeichen

VEB Münze der DDR, 1979 

Steuern vor und nach 1990

Steuern und Betriebsprüfung in der DDR

Aus einer Abschlußarbeit an der Fachschule für Finanzwirtschaft in "Willy Rumpf" Gotha, 1984

Neue Lohnsteuer ab 1. Juli 1990

Mehrwertsteuer und Verbrauchsteuern - keine zusätzliche Verbraucherbelastung

Merkblätter, hg. vom Ministerium der Finanzen, 1990

Wiedereinführung der Finanzämter

Beschluß des Ministerrats der DDR vom 2. Mai 1990

Fünf Jahre Finanzämter in Mecklenburg-Vorpommern

Broschüre, hg. von der Oberfinanzdirektion Rostock, Juli 1995

Die DDR-Zollverwaltung

Tätigkeitsfelder der Zollverwaltung der DDR

Graphik von 1986

DDR-Zöllner mit Zollhund bei der Kontrolle eines Eisenbahnwaggons

Graphik von 1984

Einziehungs-Entscheid über einen Satz Briefmarken

Grenzzollamt Bahnhof Friedrichstraße (Berlin), 6. Oktober 1969

Warenbegleitschein für Sendungen nach der BRD

Binnenzollamt Leipzig, 7. Juni 1983

Geld und Währung

Leinenbeutel

1984 von der Wechselstelle Marienborn der Staatsbank der DDR an die Tresorverwaltung des Ministeriums der Finanzen in Berlin gesandt

Bescheinigung über 10,- DM Gebühr für die Benutzung der Straßen der DDR

Zollverwaltung der DDR (GZSt Wartha), 1973

2 Quittungen für Visa-Gebühren in Höhe von je 15,- Mark

Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, 1973

Umtausch-Bescheinigung über den Mindestbetrag von MDN 5,-

Deutsche Notenbank (der DDR), 1966

2 Umtausch-Bescheinigungen über 20,- bzw. 10,- DM

Staatsbank der DDR, 26. und 27. März 1990

Neue Währung - neue Preise

Merkblatt des Ministeriums der Finanzen; Berlin, 20. Juni 1990

Weiter zu: Reichsschatzamt - Reichsfinanzministerium - Bundesfinanzministerium

Zurück zu: Finanzen und Steuern in der Vor- und Frühzeit der Bundesrepublik Deutschland

Seite teilen und drucken