Gutachten „Der Staat als privilegierter Schuldner – Ansatzpunkte für eine Neuordnung der öffentlichen Verschuldung in der Europäischen Währungsunion“ BildVergroessern

Der Beirat spricht sich für eine grundsätzliche Neuordnung des Verhältnisses zwischen Staat und Banken und für die Rücknahme der Privilegierung von Staatsanleihen aus. Die staatliche Schuldenaufnahme solle auf gleiche Art und Weise behandelt werden wie die privater Schuldner. Damit könnten die bestehenden Fehlanreize und negativen volkswirtschaftlichen Konsequenzen der Privilegierung beseitigt werden