Navigation und Service

So klingt Eu­ro­pa, Teil VI: Nie­der­lan­de

Die sechste Ausgabe der BMF-Reihe „So klingt Europa“ führt heute am 4. April 2016 ab 18 Uhr in die Niederlande.

Mit dabei Liedermacher Herman van Veen, ein Ensemble des Royal Concertgebouw Orchestra, Soul-Sängerin Kovacs, Jazz-Saxofonistin Tineke Postma und selbstverständlich auch Gastgeber Wolfgang Schäuble und der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem.

Sie können die Veranstaltung über unseren Livestream mitverfolgen unter www.so-klingt-europa.de/livestream.

Logo der Veranstaltungsreihe „So klingt Europa“

Sie können die Veranstaltung über unseren Livestream mitverfolgen unter www.so-klingt-europa.de/livestream.

Wer an diesen Tagen Europa zuhört, hört viele Dissonanzen. Wer an diesen Tagen in Europa reinhört, mag unvermeidlich an die berühmten Worte denken, mit denen die Europa-Hymne häufig angestimmt wird: „O Freunde, nicht diese Töne!“ An solchen Tagen sollten wir uns daran erinnern, dass Europa seit dem Bestehen der Europäischen Union nie gänzlich frei von Dissonanzen war, das Streben nach Harmonie jedoch nie zuvor in der Geschichte des europäischen Kontinents so kraftvoll und erfolgreich verfolgt wurde.

  • Am 4. April vor 65 Jahren hat die Botschaft der Niederlande ihre Tätigkeit in Berlin nach einem von Deutschland getriebenen entsetzlichen Krieg wieder aufgenommen und eine Zeit der Versöhnung der beiden Nachbarstaaten eingeleitet.

  • Am 18. April vor 65 Jahren haben sich die Niederlande und die Bundesrepublik Deutschland zusammen mit Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg zur Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl zusammengeschlossen und damit die Grundlagen für die europäische Gemeinschaft gelegt, die wir heute kennen und die seither in Frieden und Wohlstand wächst.

  • Seit 65 Jahren arbeiten die Niederlande und Deutschland als Partner erfolgreich Seite an Seite für eine sich vertiefende und zugleich größer werdende europäische Staatengemeinschaft – nach innen geschlossen, nach außen entschlossen.

  • Seit vielen Jahren verteidigen der niederländische Vorsitzende der Eurogruppe und der Bundesfinanzminister gemeinsam erfolgreich die Stabilität und Stärke des Euro und der Europäischen Währungsunion. 

Daran sollten wir uns erinnern an Tagen wie diesen: „O Freunde, nicht diese Töne! Sondern lasst uns angenehmere anstimmen und freudenvollere.“ Zum Beispiel die des musikalischen Magiers Herman van Veen, des Stimmwunders Sharon Kovacs, der Saxofon-Virtuosin Tineke Postma oder des nicht nur königlichen, sondern weltweit gefeierten Concertgebouw Orchesters!