Navigation und Service

06.11.2016

„Dorn­rös­chen er­wacht…“ – Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Schäu­b­le liest bei den 27. Ber­li­ner Mär­chen­ta­gen

„Dornröschen erwacht…“ lautet das Motto der 27. Berliner Märchentage und widmet sich damit der besonderen Rolle von Frauen und Mädchen in der Gesellschaft und im Märchen. Bei den Berliner Märchentagen präsentieren prominente Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Märchen und Erzählungen.

Kinder der Klasse 6b sitzend auf Kissen hören dem Bundesfinanzminister zu
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Eine ganz besondere Lesung erlebte die Klasse 6b der privaten Kant-Grundschule Berlin-Steglitz am 4. November 2016 im Bundesfinanzministerium: Ein Rednerpult, gemütliche Beleuchtung und viele Kissen verwandelten die Lobby des Matthias-Erzberger-Saals in eine Märchenbühne. Als der Hausherr erscheint, erhebt sich die Klasse und grüßt den Bundesfinanzminister: „Guten Morgen Herr Dr. Schäuble“.

Doch statt einer Schulstunde erwartete die Schülerinnen und Schüler eine spannende Märchenerzählung der besonderen Art: der Bundesfinanzminister las die drei Märchen „Der wunderliche Geldbeutel“, „Der törichte Wunsch“, „Das kluge Mädchen wird Zarin“. Zwischen den Geschichten kamen der Minister und die Schülerinnen und Schüler immer wieder ins Gespräch und tauschten sich darüber aus, was man von den Märchenhelden lernen kann.

Kinder der Klasse 6b sitzend auf Kissen hören dem Bundesfinanzminister zu
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Nach der Lesung hatten die Schülerinnen und Schüler noch viele Fragen an den Bundesfinanzminister, z.B. wann und worauf man als Politiker stolz ist oder ob es eine Kleiderordnung in der Politik gebe. Der Minister beantwortete die Fragen ausführlich, was beim Publikum großes Gefallen fand: „Endlich mal einer, den ich wirklich verstehe“, resümierte ein Schüler nach der Veranstaltung.

Die Berliner Märchentage werden jährlich von MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur ausgerichtet. Das Zentrum ist das einzige seiner Art in Deutschland und möchte mit europaweit über 1500 Veranstaltungen das Genre Märchen, Sagen und Geschichten in das gesellschaftliche Bewusstsein einprägen.