Navigation und Service

10.09.2014

Zoll ver­stei­gert Pfand­sa­chen

Am 3. Oktober 2014 findet im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover eine öffentliche Zollauktion statt.

Bildergalerie zeigt ein PKW, ein Notebook sowie Schmuck
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Aufregend und spannend geht es immer zu, wenn der Zoll öffentlich Pfandsachen versteigert. Auch im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit versteigert das Hauptzollamt Hannover gepfändete und beschlagnahmte Gegenstände.

Am Freitag den 3. Oktober 2014 können die Bürgerinnen und Bürger ab 18:00 Uhr bei der öffentlichen Versteigerung mitbieten oder auch nur bei der spannenden Auktion zuschauen und mitfiebern. Sie findet auf der Bühne vor dem Zelt der Bundesregierung im Maschpark statt.

35 Auktionsartikel kommen unter den Hammer des Zollauktionators. Der Versteigerungskatalog wird am Stand des Bundesministeriums der Finanzen im Zelt der Bundesregierung ausliegen. Bis kurz vor der Versteigerung können Sie auch einige der Auktionsartikel besichtigen.

Versteigert wird unter anderem

  • Schmuck
  • gebrauchte Notebooks
  • iPad 16 GB Model A 1337
  • Dupont-Gasfeuerzeug in roter Schmuckschatulle
  • Herrenfahrrad der Marke „Nero“ 7-Gang Schimano-Schaltung
  • PKW Ford-Fiesta Ambiente 5-türig, 59 KW, EZ: 12/2005

Öffentliche Zollauktionen wie am Tag der Deutschen Einheit gibt es beim Zoll nur zu besonderen Anlässen. Auktionsartikel des Zolls werden in der Regel über das Internet versteigert. Darum kümmert sich das „virtuelle Auktionshaus“ der öffentlichen Verwaltung, das beim Hauptzollamt Gießen am Dienstsitz Bad Hersfeld angesiedelt ist. Im Internet unter www.zoll-auktion.de können nicht nur gepfändete oder ausgesonderte Sachen vom Zoll, sondern auch Gegenstände von über 2.000 anderen öffentlichen Anbietern, wie Bundesbehörden, Gemeinden oder der Polizei von jedermann rund um die Uhr ersteigert werden.