Im Detlev-Rohwedder-Haus spiegelt sich wie kaum in einem anderen Gebäude in Berlin die wechselhafte Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. Im Dritten Reich als monumentaler Amtssitz von Reichsmarschall Hermann Göring errichtet, war der Komplex nach dem zweiten Weltkrieg eine der wichtigsten Regierungszentralen der DDR und steht nun als Sitz des Bundesfinanzministeriums für das wiedervereinigte Deutschland. Auf der alternativen Tour erfahren sie alles Wissenswerte über das Detlev-Rohwedder-Haus, seine Geschichte und Architektur.

Um zu den einzelnen Stationen der Tour zu gelangen, klicken Sie auf einen der angegebenen Orte.

Ehrenhof

Steinhalle
Matthias-Erzberger-Saal
Eurosaal
Eingang Leipziger Straße
Büroraum
Arkaden