Navigation und Service

Sie sind hier:

08.07.2011

Fei­er­lich­kei­ten zum 150-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­um des Deut­schen Schüt­zen­bund in Go­tha

Am 7. Juli 2011 präsentierte Dr. Hans Bernhard Beus, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, das Sonderpostwertzeichen „150 Jahre Deutscher Schützenbund“ im Bürgersaal des Historischen Rathauses in Gotha.

Der am 11. Juli 1861 in Gotha gegründete Deutsche Schützenbund (DSB) ist der älteste deutsche Sportverband und gehört bis in die heutige Zeit zu den erfolgreichsten. Bei den Olympischen Spielen gehören die deutschen Sportschützinnen und -schützen zu den zuverlässigsten „Medaillenlieferanten“; die Welt- und Europameistertitel sind kaum zu zählen.


Motiv der 145-Cent-Briefmarke "150 Jahre Deutscher Schützenbund": vier Wettkampfscheiben des Deutschen Schützenbundes
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Die Schützengesellschaften gehen auf die mittelalterliche Stadtverteidigung zurück. Nachdem die Schützenvereine in der Folge des Dreißigjährigen Krieges an Bedeutung verloren hatten, kamen die Schützengesellschaften im frühen 19. Jahrhundert als Freiwilligenbataillone im Rahmen der Befreiungskriege gegen Napoleon und als Bürgerwehren in der Zeit der 1848er Revolution wieder zur Geltung. Die parallel zu ähnlichen Entwicklungen bei den Turnern, Sängern und Studenten verlaufenden Vereinigungsbestrebungen führten vor 150 Jahren zur Gründung des Deutschen Schützenbundes in Gotha.

Der DSB ist heute in 20 Landesverbände unterteilt. Neben den olympischen Disziplinen Gewehr, Pistole, Wurfscheibe und Bogen betreut der Deutsche Schützenbund die nichtolympischen Bereiche Laufende Scheibe, Vorderlader, Feldbogen, Armbrust und Sommerbiathlon. Seit 1951 hat der DSB seinen Sitz in Wiesbaden.

Präsentation der Sonderpostwertzeichen „150 Jahre Deutscher Schützenbund“ in Gotha
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Gestaltet wurde die Jubiläumsmarke von dem renommierten Grafiker Professor Johannes Graf aus Dortmund. Die Briefmarke mit der Nominale 145 ist ab dem 7. Juli 2011 in den Verkaufsstellen der Deutschen Post erhältlich.

In einem feierlichen Festakt überreichte Staatssekretär Dr. Beus Alben mit Erstdrucken an Josef Ambacher, Präsident des Deutschen Schützenbundes, an Knut Kreuch, Oberbürgermeister der Stadt Gotha und an Dirk Eisenberg, Präsident des Thüringer Schützenbundes.