Navigation und Service

Sie sind hier:

15.02.2011

Wo Na­tur Na­tur sein darf! Prä­sen­ta­ti­on der Son­der­mar­ke "Na­tio­nal­park Kel­ler­wald-Eder­see"

Am 11. Februar 2011 stellte Hans-Joachim Stähr, Abteilungsleiter im Bundesministerium der Finanzen, im NationalparkZentrum Kellerwald das Sonderpostwertzeichen „Nationalpark Kellerwald-Edersee“ aus der Serie „Deutsche National- und Naturparke“ vor.

Der 57 km² große Nationalpark Hessens schützt die größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas und befindet sich in den Grenzen des Naturparks Kellerwald-Edersee. Eine Vielzahl von Einrichtungen, wie z.B. dem WildtierPark Edersee mit einer Greifvogelstation und dem BuchenHaus mit Ausstellungen und der Wildnisschule bieten den Besuchern umfassende Informationen rund um den Wald mit seinen Tieren und Pflanzen.

Im 2008 eröffneten NationalparkZentrum erhält man in sehr anschaulicher Art und Weise in Ausstellungen und in einem Kino Informationen rund um den Nationalpark. Überraschende Perspektiven, Exponate zum Drehen, Drücken, Schieben und Kurbeln sowie ein 4D-Sinnefilm verraten den Besuchern viele kleine Geheimnisse der Buchenwälder. 

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch das „Waldeckische Salonorchester Cappucino“. 

Alben mit Erstdrucken wurden u.a. überreicht an Herrn Manfred Bauer, Nationalparkleiter und Herrn Mark Weinmeister, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Präsentation Sonderpostwertzeichen-Serie "Deutsche National- u. Naturparke" Nationalpark Kellerwald-Edersee
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen