Navigation und Service

18.09.2018

Staats­se­kre­tär Wer­ner Gat­zer prä­sen­tiert Son­der­brief­mar­ke in Ham­burg

Am 14. September 2018 stellte Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, im Kulturpalast in Hamburg eine neue Sonderbriefmarke aus der Serie „Tag der Briefmarke“ vor. Im Jahr 2018 erinnern wir uns an die Gründung der Norddeutschen Post vor genau 150 Jahren.

Werner Gatzer, beamteter Staatssekretär im BMF, stellt die neue Sonderbriefmarke vor.
Quelle:  BDPh/Reinhard Küchler

Was haben die Einführung der Postkarte und des ersten landesweiten Einheitsportos mit der Einführung des metrischen Systems, der Gewerbeordnung und eines Strafgesetzbuchs gemeinsam? All diese Neuerungen sind auf das sehr kurze Bestehen des Norddeutschen Bundes (1867-1871) zurückzuführen, der als erster deutscher „Bundesstaat“ die Kleinstaaterei beendete. Der Norddeutsche Postbezirk war ein Beispiel für die effiziente Zusammenarbeit der Teilstaaten. 1868 gab der Norddeutsche Bund seine ersten Briefmarken aus, und auch die Einführung der „Correspondenzkarte“ geht auf diese Zeit zurück. In Erinnerung an die Gründung der Norddeutschen Post hat das Bundesfinanzministerium am 13. September 2018 das Sonderpostwertzeichen mit dem Motiv „150 Jahre Norddeutscher Postbezirk“ aus der Serie „Tag der Briefmarke“ herausgegeben. Staatssekretär Werner Gatzer stellte die Sondermarke am 14. September 2018 im Kulturpalast Hamburg-Billstedt vor.

Seite teilen und drucken