Navigation und Service

15.01.2019

Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tä­rin Chris­ti­ne Lam­brecht prä­sen­tiert Son­der­brief­mar­ke im OZEA­NE­UM Stral­sund

Am Freitag, den 11. Januar 2019 stellte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, Frau Christine Lambrecht, die Sonderbriefmarke „Der Schweinswal – gefährdete deutsche Walart“ im OZEANEUM Stralsund vor.

Die neue 45-Cent-Briefmarke wurde bereits am 2. Januar 2019 vom Bundesministerium der Finanzen herausgegeben.

Nach einem beeindruckenden visuellen Auftakt in Bildern vom Naturfotografen Solvin Zankl aus Kiel, dessen Schweinswalfoto die neue Briefmarke ziert, erläuterte Direktor und Walforscher Dr. Harald Benke die Bedeutung des Schweinswals und seiner Erforschung für das Deutsche Meeresmuseum. Im Anschluss an ein Grußwort von Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, präsentierte Staatssekretärin Christine Lambrecht (MdB) die Briefmarke mit dem Schweinswal.

Frau Lambrecht betonte, dass die Briefmarke als kleinste Kulturbotschafterin unseres Landes nunmehr auf die Gefährdung des Schweinswals in Nord- und Ostsee aufmerksam macht und forderte die Gäste daher auf, mal wieder eine Postkarte zu schreiben, um den Schweinswal möglichst vielen Menschen bekannt zu machen. Die vom Bundesfinanzministerium zur Verfügung gestellte Vergrößerung der Briefmarke wurde von der Staatssekretärin an Herrn Dr. Benke für das OZEANEUM verschenkt und von der Grafikerin der Marke, Frau Irmgard Hesse, sowie dem Naturfotografen Solvin Zankl signiert.

Anschließend überreichte Christine Lambrecht Präsentalben mit Erstdrucken der Marke u. a. an Minister Dr. Till Backhaus, an den Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund, Herrn Dr. Alexander Badrow, und an den Direktor des Deutschen Meeresmuseums Stralsund, Herrn Dr. Harald Benke.

Seite teilen und drucken