Navigation und Service

02.02.2018

Bun­des­mi­nis­ter Alt­mai­er über­reicht 2-Eu­ro-Ge­denk­mün­zen

Am 2. Februar 2018 konnte Bundesminister Peter Altmaier gleich zwei neue deutsche 2-Euro-Gedenkmünzen vorstellen: Die Gedenkmünze „Berlin“ aus der Serie „Bundesländer“ und die Gedenkmünze „Helmut Schmidt“.

Die 2-Euro-Gedenkmünze „100. Geburtstag Helmut Schmidt“ auf einem Tisch.
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Seit dem Jahr 2004 sind die Euro-Länder zur Emission von 2-Euro-Gedenkmünzen berechtigt. Diese Münzen unterscheiden sich von den normalen 2-Euro-Umlaufmünzen lediglich durch das Motiv auf der nationalen Seite. Für beide 2-Euro-Gedenkmünzen stammt der Entwurf von einem der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Münzgestalter, dem Berliner Graveurmeister und Medailleur Bodo Broschat.

Die nationale Seite der 2-Euro-Gedenkmünze 2018 „Berlin“ zeigt das Schloss Charlottenburg, ein Paradebeispiel preußischer Baukunst. Sie ist die dreizehnte Emission der im Jahr 2006 begonnenen Serie „Bundesländer“. Die Gedenkmünzen zeigen prägnante Wahrzeichen oder Bauwerke aller Länder der Bundesrepublik Deutschland. Die Ausgabe der Münzen erfolgt jährlich in der Reihenfolge der Präsidentschaft im Bundesrat.

Die 2-Euro-Gedenkmünze „Helmut Schmidt“ würdigt das Lebenswerk des Staatsmannes und fünften Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland, Helmut Schmidt (1918-2015), dessen Geburtstag sich im Jahr 2018 zum 100. Mal jährt. Bundeskanzlerin Merkel würdigte in ihrer Ansprache die Verdienste Helmut Schmidts bei der Einführung des Europäischen Währungssystems und rief dazu auf, sich in Zeiten wie diesen, seine vernunftgeleitete Gelassenheit zum Vorbild zu nehmen.

Bundesminister Altmaier betonte die Bedeutung der Münzen aus der Serie „Bundesländer“, die mit einer nationalen und einer europäischen Seite das europäische Motto „Einheit in Vielfalt“ hervorragend zum Ausdruck bringen und nunmehr mit einem Wahrzeichen Berlins in Europa zirkulieren können. Auch er würdigte das Lebenswerk des verstorbenen Bundeskanzlers und wies darauf hin, dass dies die erste deutsche 2-Euro-Münze überhaupt sei, die eine einzelne Persönlichkeit ehrt.

Der Minister sprach allen am Entstehungsprozess der Münzen Beteiligten seinen Dank aus und übergab im Anschluss Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller und dem Vorsitzenden der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung und Bundesfinanzminister a.D. Peer Steinbrück jeweils ein Münzset.

Seit dem 30. Januar 2018 können die 2-Euro-Gedenkmünzen bei Banken und Sparkassen sowie den Filialen der Deutschen Bundesbank zum Nominalwert erworben werden. Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland (VfS) bietet darüber hinaus besonders konfektionierte Münzsets für Sammler an.