Navigation

zur Suche

Sie sind hier:

PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH

PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH

Die PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH (PD) ist ein zu 100 Prozent in öffentlicher Hand befindliches Unternehmen. PD bietet als unabhängige öffentliche Inhouse-Beratungsagentur Modernisierungsberatungen für die öffentliche Hand insbesondere in den Bereichen Digitalisierung, Verwaltungsmodernisierung, Infrastruktur und Bau unter besonderer Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten.

Durch ein umfassendes marktfähiges Beratungs- und Informationsangebot unterstützt das Unternehmen Auftraggeber aller föderalen Ebenen bei der wirtschaftlichen und wirksamen Umsetzung von Investitionen, auch aus nationalen und internationalen Förderprogrammen. Darüber hinaus vernetzt sie Auftraggeber und bietet aufgrund gewonnener Erfahrungen standardisierte Lösungsansätze an.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Seitenanfang

Ziele und Aufgaben

Die PD orientiert sich mit ihrem Beratungsangebot gezielt an den Herausforderungen aus dem Koalitionsvertrag und bietet als öffentliches Unternehmen für die öffentliche Hand eine ganzheitliche Strategie- und Organisationsberatung und die Unterstützung bei der Konzeptionierung und Implementation komplexer Modernisierungs- und Beschaffungsprojekte an. Die PD setzt ihren Auftrag, durch Projektberatung Vorhaben der öffentlichen Hand zu beschleunigen und ihren Auftraggebern zu einer schnelleren Aufgabenerledigung zu verhelfen, insbesondere durch Bedarfsermittlung, Standardisierungsangebote, Unterstützung bei Ausschreibungen, Fördermittelberatung und Projektleitung um. Dadurch werden, neben der Beschleunigung der Prozesse, qualitativer Nutzen und eine höhere Wirtschaftlichkeit erreicht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Seitenanfang

Aufbau der PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH

Die Gesellschaft ist als rein öffentliche Gesellschaft konzipiert, d. h. alle Anteile werden von öffentlichen Auftraggebern aus den verschiedenen Verwaltungsbereichen von Bund, Ländern, Kommunen und weiteren Verwaltungsträgern sowie anderen Staaten der europäischen Union gehalten.

Management und Berater kommen aus der Privatwirtschaft und der öffentlichen Verwaltung. Auf diesem Wege wird Know-how aus Privatwirtschaft und öffentlicher Hand in einem Unternehmen gebündelt und eine qualifizierte, unabhängige und neutrale Beratung sichergestellt. Diese ist mit den Aufgaben und Strukturen der öffentlichen Verwaltung bestens vertraut und daher in der Lage, gemeinsam mit den öffentlichen Auftraggebern wirtschaftlich sinnvolle und praktische Lösungen zu finden und deren Umsetzung zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier sowie hier.

Zum Seitenanfang

Inhouse – was ist das?

Das Modell der sogenannten Inhouse-Vergabe ermöglicht es öffentlichen Auftraggebern, Leistungen ohne langwierige Vergabeverfahren direkt zu vergeben. Hierzu muss der Auftraggeber zu dem Auftragnehmer in einer besonders engen sogenannten Inhouse-Beziehung stehen. Ein wesentliches Element dabei ist der ausschlaggebende Einfluss des Auftraggebers auf die strategischen Ziele und die wesentlichen Entscheidungen des Auftragnehmers.

Die Gesellschaftsstruktur und die Governance der PD sind so angelegt, dass sie durch den Erwerb von Geschäftsanteilen an der PD für eine Vielzahl öffentlicher Gesellschafter diesen Inhousestatus ermöglichen und die erforderliche gesellschaftsrechtliche Einflussmöglichkeit gewährleisten.