Während in der letzten Woche Griechenland sein Sparpaket beschloss und damit den Weg für weitere Euro-Hilfen ebnete, verhandelte am 5. Juli 2011, das Bundesverfassungsgericht über Verfassungsbeschwerden gegen den Euro-Rettungsschirm und die im Jahr 2010 beschlossene Griechenland-Hilfe. Die Bundesregierung, vertreten durch Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Prozessbevollmächtigten Prof. Dr. Ulrich Häde, verteidigte die Entscheidungen der Bundesregierung zur Griechenland-Hilfe und zum Euro-Rettungsschirm. 

Lesen Sie hier den Eingangsvortrag von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble als Vertreter der Bundesregierung in der mündlichen Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht zur Griechenlandhilfe und Euro-Stabilisierung am 5. Juli 2011.