Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel trafen am 20. Oktober in Berlin mit ihren französischen Amtskollegen Michel Sapin und Emmanuel Macron zusammen. Bei dem gemeinsamen Treffen stand das Thema Investitionen im Vordergrund.

In der gemeinsamen Pressekonferenz der vier Minister sagte Dr. Wolfgang Schäuble, dass Deutschland und Frankreich die Investitionen in ihren Ländern verstärken wollen: „Wir sind in einer Phase voller Herausforderungen, aber auch voller Chancen für Europa“.

In diesem Zusammenhang kündigten die Minister an, dass sie gemeinsame Vorschläge für mehr Investitionen bis zum deutsch-französischen Finanz- und Wirtschaftsrat am 1. Dezember 2014 erarbeiten wollen. „Die deutsch-französische Zusammenarbeit ist im gemeinsamen Interesse Europas“, sagte der Bundesfinanzminister.