Navigation und Service

04.04.2008

EU-Fi­nanz­mi­nis­ter be­ra­ten über Fi­nanz­markt­kri­se

Peer Steinbrück beim informellen ECOFIN-Treffen in Slowenien

In Brdo, nahe Sloweniens Hauptstadt Ljubljana, treffen sich am 4. und 5. April 2008 die Wirtschafts- und Finanzminister und Zentralbankpräsidenten der Europäischen Union. Im Mittelpunkt des zweitägigen Austauschs stehen aktuelle Fragen der europäischen Finanzmärkte. Die grenzübergreifende Zusammenarbeit soll verbessert werden. Andrej Bajuk strebt an, dass die Teilnehmer des ECOFIN-Treffens in Brdo ein Abkommen zum grenzüberschreitenden Krisenmanagement unterzeichnen. Außerdem soll auch die unter deutschem EU-Ratsvorsitz im ersten Halbjahr 2007 angestoßene Debatte über mehr Transparenz an den Finanzmärkten fortgesetzt werden.

Was ist der ECOFIN-Rat?

Im ECOFIN-Rat kommen die Wirtschafts- und Finanzminister der EU-Mitgliedstaaten zusammen. Er koordiniert die europäische Wirtschaftspolitik und überwacht Haushaltspolitik und öffentliche Finanzen der Mitgliedstaaten. Ebenso ist er zuständig für alle Fragen rund um den Euro, die Finanzmärkte und die Steuerpolitik. Jedes Jahr verabschiedet der ECOFIN-Rat gemeinsam mit dem Europäischen Parlament den Haushalt der Europäischen Union. Dieses Jahr hat er ein Volumen von 129 Milliarden Euro.

Der ECOFIN-Rat ist einer der ältesten Ratsformationen in der EU und tagt einmal im Monat. Beim Zusammentreffen in Brdo handelt es sich um ein informelles Treffen.