Neuer Ordnungsrahmen für die Finanzmärkte

Dieses Arbeitsblatt im Medienpaket „Finanzen & Steuern“ erklärt Schülerinnen und Schülern, mit welchen Maßnahmen die europäischen Staaten versuchen, die Finanzmärkte neu zu ordnen und dem zentralen ordnungspolitischen Prinzip wieder Geltung zu verschaffen: dem Haftungsprinzip. Vor allem seit den 1990er-Jahren entwickelten sich die Finanzmärkte rasant – nicht zuletzt aufgrund der technischen und elektronischen Möglichkeiten und der weltweit gestiegenen Geldmenge. Die Politik setzte auf Deregulierung – das heißt, es gab nur wenige Regeln. Heute weiß man, dass diese Strategie die Krise mit verursacht hat. Denn ein zentraler Punkt unserer Marktwirtschaft wurde missachtet: Auch die Finanzmärkte brauchen – wie jeder andere Markt – einen ordnenden Rahmen, um im Sinne der Gesellschaft zu funktionieren. Aber wie sehen wirksame Regeln für die Finanzmärkte aus?