Navigation und Service

19.11.2018

Stif­tungs­kon­fe­renz „Geld und Wäh­rung“ 2018

Am 15. November 2018 fand im Bundesministerium der Finanzen in Berlin die Stiftungskonferenz der Stiftung „Geld und Währung“ statt. Zweck der Stiftung ist es, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Bedeutung stabilen Geldes zu erhalten und zu fördern. Experten aus Praxis und Wissenschaft diskutierten zum Thema „Anhaltende Niedrigzinsphase und Herausforderungen für den Finanzmarkt“.

Stiftungskonferenz „Geld und Währung“ 2018
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen / Christian Heidler

Am 15. November 2018 fand im Bundesministerium der Finanzen in Berlin die Stiftungskonferenz 2018 der Stiftung „Geld und Währung“ statt.

Die Veranstaltung trug den Titel „Anhaltende Niedrigzinsphase und Herausforderungen für den Finanzmarkt“. Diese Thematik wurde von Experten aus Praxis und Wissenschaft diskutiert. Zu den Referenten gehörten u.a. Herr Professor Volker Wieland und Herr Professor Klaus Adam.

Zudem verlieh die Stiftung im Rahmen der Veranstaltung erstmals einen Förderpreis für die herausragende Arbeit eines Wissenschaftlers auf dem Gebiet des Geld- und Währungswesens.

Die Stiftung „Geld und Währung“ mit Sitz in Frankfurt am Main wurde im Jahr 2002 gegründet. Zweck der Stiftung ist es, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Bedeutung stabilen Geldes zu erhalten und zu fördern.