Navigation und Service

19.12.2011

Ab­kom­men zur Ver­mei­dung ei­ner Dop­pel­be­las­tung mit Ban­ken­ab­ga­ben

Am 7. Dezember 2011 wurde das Abkommen zwischen dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland und der Bundesrepublik Deutschland zur Vermeidung der Doppelbelastung bei der Bankenabgabe unterzeichnet.

Das Abkommen trifft Regelungen zur Erhebung bzw. wechselseitigen Anrechnung der britischen Bankenabgabe und der Beiträge zum Restrukturierungsfonds für Kreditinstitute und Institutsgruppen und deren Niederlassungen, die sowohl im Vereinigten Königreich als auch in Deutschland tätig sind.

Das Abkommen bedarf für sein Inkrafttreten der Umsetzung durch Gesetz.