Navigation und Service

27.11.2015

Bun­des­tag be­schließt Bun­des­haus­halt 2016

Die Infografik zeigt anhand eines Kreisdiagramms die Ausgaben nach Einzelplänen im Bundeshaushalt 2016. Den größte Posten des Gesamtvolumens von 316,9 Milliarden Euro nimmt mit 41 Prozent der Bereich Arbeit und Soziales ein.
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Der Deutsche Bundestag hat am 27. November 2015 den Bundeshaushalt 2016 beschlossen. Die Ausgaben steigen im Vergleich zum Regierungsentwurf 2016 insgesamt um rund 5 Mrd. Euro. Dieser Anstieg beruht insbesondere auf den zusätzlichen Ausgaben im Zusammenhang mit der Aufnahme, Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern. Der Haushaltsausgleich ohne neue Schulden gelingt auch 2016 – unter anderem durch die Vorsorge, die der Bund im Jahr 2015 mit der Rücklage zur Finanzierung von Aufgaben im Zusammenhang mit der Aufnahme und Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen gebildet hat.