Navigation und Service

28.09.2015

Das BMF beim Stra­te­gie­kon­gress De­mo­gra­fie

Das BMF hat am 22. September 2015 den Strategiekongress Demografie mitgestaltet. Der Parlamentarische Staatssekretär Jens Spahn hat im Rahmen eines Workshops über die Bedeutung solider Finanzen für die Gestaltung des demografischen Wandels diskutiert und an einem BMF-Infostand konnten sich die Kongressteilnehmer über den Zusammenhang zwischen Demografie und öffentlichen Finanzen informieren.

Parlamentarischer Staatssekretär Jens Spahn mit weiteren Mitarbeitern des Bundesfinanzministeriums
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Am 22. September fand in Berlin der Strategiekongress Demografie „Wohlstand für alle Generationen?“ statt, mit dem der auf dem Demografiegipfel im Jahr 2013 begonnene Dialogprozess zur Demografiestrategie der Bundesregierung fortgesetzt wird. Rund 500 Kongressteilnehmer haben Handlungsfelder der Demografiestrategie diskutiert und Einzelaspekte in sich anschließenden Workshops vertieft. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière eröffnete die Veranstaltung im Palais am Funkturm.

Parlamentarischer Staatssekretär Jens Spahn mit Teilnehmern der Veranstaltung
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Für das Bundesfinanzministerium nahm der Parlamentarische Staatssekretär Jens Spahn als Diskutant am Workshop „Wohlstand durch hohe Beschäftigung und solide Finanzen sichern“ teil. Er wies darauf hin, dass durch die Umsetzung der Schuldenbremse und einen ausgeglichenen Bundeshaushalt wichtige Schritte hin zu demografiefesten und tragfähigen Finanzen erreicht seien. Spahn machte deutlich, dass die soliden Staatsfinanzen zur breiten Akzeptanz in der Bevölkerung für die Aufnahme von Flüchtlingen beitragen.

Banner Workshop 2 „Wohlstand durch hohe Beschäftigung und solide Finanzen sichern“
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Das Bundesfinanzministerium war zudem mit einem Informationsstand zum Thema „Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen“ präsent.