Navigation und Service

21.09.2017

Deutsch-Chi­ne­si­scher Fach­dia­log zur Trag­fä­hig­keit öf­fent­li­cher Fi­nan­zen

Am 15. September 2017 kamen Vertreter des chinesischen Finanzministeriums und des Bundesfinanzministeriums zusammen, um ihren Erfahrungsaustausch zu Fragen der fiskalischen Tragfähigkeit der sozialen Sicherungssysteme sowie zu Themen der mittel- und langfristigen Budgetplanung fortzusetzen und zu intensivieren.

Deutsch-Chinesischer Fachdialog zur Tragfähigkeit öffentlicher Finanzen
Quelle:  fotolia, Rawf8

Die Expertenworkshops wurden im Jahr 2016 auf Grundlage eines Arbeitsplans im Rahmen des hochrangigen Finanzdialogs zwischen den Finanzministerien beider Länder ins Leben gerufen.

Im Workshop wurde deutlich, dass die jeweiligen Herausforderungen durchaus ähnlich gelagert sind. So stellt der demografische Wandel beider Länder eines der Hauptprobleme für eine fiskalisch tragfähige Politik dar. Gleichwohl sind die Ausgangsbedingungen – sowohl ökonomisch als auch insbesondere institutionell – sehr unterschiedlich. Experten aus der Grundsatzabteilung, der Haushaltsabteilung sowie der Steuerabteilung des Bundesfinanzministeriums stellten vor diesem Hintergrund ihre Erfahrungen im Bereich der mittel- bis langfristigen Finanzplanung, dem institutionellen Ministerialgefüge, Fragen der Steuerung der Einnahmebasis der Rentenversicherung sowie der Steueradministration vor. Die chinesische Seite präsentierte aktuelle Entwicklungen in Bezug auf die langfristige Gesundheitsstrategie Chinas.

Beide Seiten verständigten sich darauf, den nachhaltigen Dialog fortzusetzen.

Seite teilen und drucken