Navigation und Service

25.03.2004

Die För­de­rung des Um­welt­schut­zes im Deut­schen Ab­ga­ben­recht

Im Umweltbereich sind staatliche Eingriffe geboten wenn, privatwirtschaftliches Handeln spürbare externe Effekte auslöst, die über Marktprozesse nicht internalisiert werden. Ohne entsprechende staatliche Aktivitäten bestünde die Gefahr, dass die Umwelt durch privatwirtschaftliches Produktions- und Konsumverhalten über das volkswirtschaftliche Maß hinaus genutzt wird. Um die Einbeziehung von negativen externen Umwelteffekten in die Kostenrechnung der Betriebe und in die Konsumplanung der Haushalte zu erreichen, stehen verschiedene Instrumente zur Verfügung.