Navigation und Service

30.10.2018

Bun­des­re­gie­rung för­dert Pri­vat­sek­tor­ent­wick­lung in Afri­ka

Am 30. Oktober 2018 kamen die Staats- und Regierungschefs der am „Compact with Africa“ beteiligten afrikanischen Länder zu einer hochrangigen Konferenz nach Berlin. Olaf Scholz, der gemeinsam mit seinen Finanzministerkolleginnen und -kollegen aus dem G20-Kreise die Initiative vorantreibt, begrüßte das verstärkte Engagement der deutschen Wirtschaft in Afrika.

"Compact with Africa"-Konferenz in Berlin
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Mit 1 Mrd. Euro möchte die Bundesregierung mit zielgerichteten Maßnahmen für deutsche und afrikanische Unternehmen die Entwicklung des Privatsektors in den Compact-Ländern stärken.

Der Compact with Africa (CwA) ist eine zentrale Säule der unter der deutschen G20-Präsidentschaft ins Leben gerufenen G20-Afrika-Partnerschaft. Ziel des CwA ist die Förderung des Privatsektors, um so das Wachstumspotential dieser Länder zu stärken. Reformorientierte afrikanische Staaten, internationale Organisationen und bilaterale Partner aus dem G20-Kreis arbeiten hierfür eng zusammen. Durch Reformen und Förderprogramme soll der Wirtschaftsstandort verbessert werden.

Zwölf Länder haben sich der Initiative seit dem Start im Jahr 2017 bereits angeschlossen: Ägypten, Äthiopien, Benin, Burkina Faso, Côte d’Ivoire, Ghana, Guinea, Marokko, Ruanda, Senegal, Togo und Tunesien. Nach einem Jahr zeigt sich: Reformbemühungen und verlässliche Politik der Compact-Länder zahlen sich aus. Belegt wird das auch durch einen Fortschrittsbericht der Weltbankgruppe und der Afrikanischen Entwicklungsbank. Das Investoreninteresse wächst an jenen Standorten, wo sich das Geschäftsklima verbessert hat. Die Vielzahl der Leuchtturmprojekte zeigte dies eindrucksvoll.

Mit gezielten Maßnahmen will die Bundesregierung den CwA flankieren. Dafür wird ein Finanzierungsfonds eingerichtet, durch den Anreize für den deutschen Mittelstand zum Markteintritt oder zur Ausweitung bereits bestehender Aktivitäten in den teilnehmenden Ländern gesetzt werden. Weiterhin werden Investitionen in kleine und mittlere Unternehmen in den CwA-Ländern unterstützt. Darüber hinaus soll das Wirtschaftsnetzwerk mit Afrika gestärkt werden.

Logo Compact with Africa
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen
Die Teilnehmer der "Compact with Africa"-Konferenz in Berlin.
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Seite teilen und drucken