Der Steuerlotse ist passgenau entwickelt worden, um der Zielgruppe die Einreichung der Steuererklärung einfach, schnell, digital und online zu ermöglichen. Dieses Angebot wird im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) von der bundeseigenen DigitalService4Germany GmbH betrieben und kontinuierlich weiterentwickelt.

Über den Steuerlotsen

Der Steuerlotse ist ein kostenlos nutzbarer Service, der es Rentner*innen und Pensionär*innen ohne Zusatzeinkünfte erleichtert, ihre Steuererklärung online abzugeben. Der Steuerlotse ist auf eine Zielgruppe zugeschnitten, die digitale Angebote auf Grund der Komplexität bisher wenig genutzt hat. In Gesprächen mit potentiellen Nutzer*innen wurden vor allem diese Herausforderungen identifiziert: die Angst davor, Fehler zu machen, fehlende Informationen, Unsicherheit im Digitalen und der Authentifizierungsprozess. Diese Herausforderungen treten nicht nur beim Ausfüllen der Steuererklärung, sondern auch bei der Vorbereitung auf. Der Steuerlotse legt den Fokus deshalb auf vier Handlungsphasen: Heranführen, Begleiten, Authentifizieren und Ausfüllen.

Die Website des Steuerlotsen hilft durch eine zielgruppengerechte Ansprache dabei, Ängste abzubauen und gibt Hilfestellung zu den einzelnen Vorbereitungsschritten. Die Nutzer*innen werden in einem einfach verständlichen, Brief-basierten Verfahren identifiziert. Dadurch wird die Einstiegshürde niedrig gehalten. Nach Identifizierung ist die Steuererklärung selbst nach einem Schritt-für-Schritt-Konzept aufgebaut. Einfach formulierte Orientierungshilfen und Erläuterungen unterstützen die Nutzer*innen während des Ausfüllens bei Fragen oder Unsicherheiten. Der Steuerlotse beschränkt sich in der Informationsabfrage nur auf das Wesentliche.

Das bietet der digitale Steuerlotse

Für viele steuerpflichtige Rentner*innen und Pensionär*innen wird die Steuererklärung nun noch einfacher: Mit dem Steuerlotsen können sie ihre Steuererklärung ab dem Veranlagungsjahr 2020 online einreichen. Dieses Angebot steht ab sofort unter www.steuerlotse-rente.de zur Verfügung.

Screenshot Steuerlotse: Startseite Einfacher Zugang
Screenshot Steuerlotse: Fragebogen Schritt-für-Schritt-Führung
Screenshot Steuerlotse: Registrierung Verständliche Hilfetexte
Screenshot Steuerlotse: Frage nach Vorsorgeaufwendungen Fokus auf das Wesentliche
Screenshot Steuerlotse: erfolgreiche Einreichung der Steuererklärung Nutzerzentrierung


Neben der Nutzerfreundlichkeit lag ein Schwerpunkt der Entwicklung des Steuerlotsen auf diesen Aspekten:

  • Anbindung an bestehende Lösungen
    Der Steuerlotse nutzt zur Übermittlung von Daten die ELSTER–Schnittstelle “ERiC” (Elster Rich Client). Der Steuerlotse vereint die sichere digitale Infrastruktur von ELSTER mit Erkenntnissen der Fachleute, die mit dem Papiervordruck „Erklärung zur Veranlagung von Alterseinkünften“ (EZVA) bereits die Zielgruppe ansprechen.
  • Sicherheit und Datensparsamkeit
    Der Steuerlotse fragt nur Daten ab, wenn und wann sie wirklich benötigt werden und speichert sie erst und nur dann, wenn es gesetzlich verpflichtend ist. Daten werden immer verschlüsselt übermittelt und gespeichert. Der Steuerlotse übermittelt die Daten lediglich an die Finanzverwaltung. Personenbezogene Daten werden vom Steuerlotsen nur weitergeleitet und nicht zu anderen Zwecken verarbeitet.
  • Open Source
    Der Quellcode des Steuerlotsen wird wenige Wochen nach dem Livegang vollständig auf Github veröffentlicht.

DigitalService4Germany wird in den Monaten nach Livegang weiterhin Rückmeldungen sammeln und basierend auf dem Feedback den Steuerlotsen weiterentwickeln.


Ein Projekt des BMF und der DigitalService4Germany GmbH

Logos BMF und digitalservice4germany
Der Steuerlotse ist eine vom BMF beauftragte Lösung, die von der bundeseigenen DigitalService4Germany GmbH umgesetzt und betrieben wird.

Bereits 2019 haben vier Bundesländer (Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen) eine vereinfachte Steuererklärung in Papierform für Rentner*innen entwickelt. Auf Basis des Papiervordrucks wurde im Rahmen des Tech4Germany Fellowships 2020, das von der DigitalService4Germany GmbH organisiert wird, von vier Fellows in Kooperation mit dem BMF ein digitaler Prototyp entwickelt.

Auf die Erkenntnisse von Tech4Germany aufbauend, wurde im Dezember 2020 die DigitalService4Germany GmbH mit der Weiterentwicklung des Prototyps hin zu einem vollumfänglich und konkret nutzbaren Steuerlotsen-Produkt beauftragt.