Abkommen vom 26. November 1964:

Inkrafttreten:

30. Januar 1967

Außerkrafttreten:mit Ablauf des 29. Dezember 2010

Fundstellen:

Bundesgesetzblatt 1966 Teil II S. 358

Bundessteuerblatt 1966 Teil I S. 729

Bundesgesetzblatt 1967 Teil II S. 828

Bundessteuerblatt 1967 Teil I S. 40

Revisionsprotokoll vom 23. März 1970:

Inkrafttreten:

30. Mai 1971

Fundstellen:

Bundesgesetzblatt 1971 Teil II S. 45

Bundessteuerblatt 1971 Teil I S. 139

Bundesgesetzblatt 1971 Teil II S. 841

Bundessteuerblatt 1971 Teil I S. 340

Abkommen vom 30. März 2010:

Inkrafttreten:

30. Dezember 2010

Fundstellen:

Bundesgesetzblatt 2010 Teil II S. 1333

Bundessteuerblatt 2011 Teil I S. 469

Bundesgesetzblatt 2011 Teil II S. 536

Bundessteuerblatt 2011 Teil I S. 485

Änderungsprotokoll vom 17. März 2014:

Inkrafttreten:

29. Dezember 2015

Anwendung:1. Januar 2016

Fundstellen:

Bundesgesetzblatt 2015 Teil II S. 1297, 1298

Bundessteuerblatt 2016 Teil I S. 192, 193

Bundesgesetzblatt 2016 Teil II S. 136

Bundessteuerblatt 2016 Teil I S. 195

Änderungsprotokoll vom 12. Januar 2021:

Inkrafttreten:

./.

Anwendung:./.

Fundstellen:

/.

Bemerkung:

Das am 12. Januar 2021 in London unterzeichnete Änderungsprotokoll bedarf zu seinem Inkrafttreten noch der Ratifikation, d.h. nach Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens in der Bundesrepublik Deutschland und dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland sind die Ratifikationsurkunden auszutauschen. Es wird nach seinem Inkrafttreten in beiden Vertragsstaaten ab dem 1. Januar des Kalenderjahres anzuwenden sein, das dem Jahr folgt, in dem das Abkommen in Kraft getreten ist. Das Änderungsprotokoll setzt den abkommensrechtlichen Mindeststandard des BEPS-Projekts im bilateralen Verhältnis zu dem Vereingten Königreich um. Das Gesetz zum Änderungsprotokoll wurde am 24. März 2021 vom Bundeskabinett beschlossen.