Navigation und Service

Sie sind hier:

28.06.2017

Das Zoll Ski Team – ei­ne Er­folgs­ge­schich­te

Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Staatssekretär Werner Gatzer begrüßten am 27. Juni 2017 die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Zoll Ski Teams im Bundesfinanzministerium und beglückwünschten sie zu den herausragenden Leistungen in den letzten Jahren. Mit insgesamt 15 WM-Medaillen (11x Gold, 3x Silber und 1x Bronze) im Winter 2016/2017 trug das Zoll Ski Team maßgeblich zu den deutschen Spitzenergebnissen in der diesjährigen Wintersportsaison bei.

Das Zoll Ski Team im Bundesministerium der Finanzen.
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Staatssekretär Werner Gatzer empfing die Sportlerinnen und Sportler sowie den Trainerstab bei Kaffee und Kuchen und merkte gleich zu Beginn an, dass er auch gerade noch beim Sport gewesen sei. Als ehemaliger Schwimmer könne er die Strapazen erahnen, denen sich die Sportlerinnen und Sportler täglich aussetzten. Er habe „größten Respekt“ vor der Doppelbelastung der Athleten: Hochleistungssport auf der einen Seite sowie Beruf oder Studium auf der anderen Seite. In persönlichen Gesprächen wurden die daraus resultierenden Herausforderungen im Alltag deutlich. So berichtete Felix Neureuther, dass es für Alpin-Skifahrer aufgrund der bestehenden Verletzungsgefahr schwierig sei, eine geeignete und bezahlbare Krankenversicherung zu finden. Hier wird einmal mehr deutlich, dass der vom Zoll eingeschlagene Weg, Hochleistungssport in vielen Disziplinen erst möglich macht. Staatssekretär Werner Gatzer ließ keine Zweifel daran, dass er die Rahmenbedingungen für Spitzensport in Deutschland kontinuierlich verbessern und bedarfsgerecht anpassen möchte.

Im Anschluss stellte sich Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble den interessierten Fragen des Zoll Ski Teams und machte ebenfalls von Anfang an deutlich, dass er sehr stolz auf die jungen Athletinnen und Athleten sei: sie seien „mit Abstand die Besten und Effizientesten“. Für das anschließende Gespräch nahm sich der Minister viel Zeit und hatte großes Interesse für die Belange des Zoll Ski Team, insbesondere der Sportlerinnen aus der Deutschen Paralympischen Mannschaft. Seit dem 1. April 2017 unterstützt das Bundesministerium der Finanzen die drei Wintersportlerinnen Andrea Rothfuss, Anna-Lena Forster und Anna Schaffelhuber der Deutschen Paralympischen Mannschaft im Rahmen eines neuen Fördermoduls. Alle drei sind mehrfache Medaillengewinnerinnen bei Paralympischen Spielen und Weltmeisterinnen ihrer Disziplinen. Für die Spitzensportlerinnen bedeutet dies nach eigenen Angaben mehr Gestaltungsspielraum bei der Doppelbelastung aus Training und Beruf oder Studium.

Abschließend fragte Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, ob die Vorbereitungen für die kommende Saison bereits begonnen hätten. Der Teamleiter, Gerhard Pieper, konnte dies bestätigen: im Bereich Biathlon wird derzeit „auf Rollen“ trainiert, die Skispringer trainieren auf Sommerschanzen und die alpinen Skifahrer reisen anschließend in die Trainingslager nach Zermatt und Neuseeland. Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier dankte Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble stellvertretend für die gesamte Mannschaft für die Gastfreundschaft und überreichte ein von allen Sportlerinnen und Sportlern signiertes Trikot des Zoll Ski Teams.