• Kennziffer Stellen-Nr. 718032
  • Bewerbungsfrist 11.10.2021
  • Arbeitsort Berlin
  • Ansprechpartner*in Frau Dittmar, Frau Naumann

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) sucht ab sofort am Dienstsitz Berlin eine*n Sachbearbeiter*in (w, m, d) für das Referat V A 3.

Aufgabengebiete

Im Referat V A 3 „Finanzielle Angelegenheiten der Kommunen“ erwarten Sie unter anderem folgende Aufgaben:

  • Mitwirkung an der Umsetzung der Förderprogramme nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz, insbesondere:
    • Prüfung der Verwendungsnachweise der Länder
    • Vertiefte Prüfung der zweckgerechten Mittelverwendung einzelner Fördermaßnahmen
    • Bearbeitung parlamentarischer Anfragen
    • Austausch mit den Ländern insbesondere zur Umsetzung der Förderprogramme
    • Auswertungen zum Stand der Umsetzung der Programme
    • Mitwirkung an Stellungnahmen zu Prüfberichten und Prüfmitteilungen des Bundesrechnungshofs (BRH)

  • Nach Einarbeitung im Bereich "Kommunalinvestitionsförderungsgesetz" ist auch die Übernahme von Aufgaben in anderen Aufgabengebieten des Referats möglich, wie z. B.
    • Analyse der Finanzlage und -struktur der Kommunen
    • Begleitung fachpolitischer Maßnahmen und Gesetze mit Blick auf deren Auswirkungen auf die Kommunalfinanzen

Für diesen Bereich sucht das BMF eine*n begeisterte*n und engagierte*n neue*n Kolleg*in.

Überzeugen Sie sich selbst in einem persönlichen Gespräch von der Attraktivität des BMF als Arbeitgeber.

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium z. B. Rechtswissenschaften, Verwaltungswissenschaften oder Abschluss eines vergleichbaren Studiums mit mindestens der Note „gut“ oder
  • eine mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirt*in (m/w/d), Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) etc.)
  • Bereitschaft, sich zügig die (rechtlichen) Grundlagen der Kommunalinvestitionsprogramme anzueignen
  • Praktische Erfahrungen bei der Prüfung im Rahmen von Bundesfinanzhilfen oder Förderprogrammen des Bundes sind von Vorteil
  • Interesse an den vielfältigen Themen der Kommunalfinanzen
  • Selbständige, gründliche und zuverlässige Arbeitsweise
  • Kooperative Arbeitsweise im Team
  • Sicherer Umgang mit MS-Office Produkten (insbesondere auch MS Excel)
  • Bereitschaft zu vereinzelten Dienstreisen

Wir bieten Ihnen

  • Einen attraktiven, spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • Eine Verbeamtung oder die Vergütung nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst sowie eine Zulage für die Tätigkeit in einem Ministerium in Höhe von 275 Euro. Die Besoldung beziehungsweise tarifliche Eingruppierung richtet sich nach dem Arbeitsplatz, Ihrer Qualifikation und Ihrer Berufserfahrung und geht bis zur Besoldungsgruppe A13 beziehungsweise zur Entgeltgruppe 12.
  • Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten, mobiler Arbeit (Home-Office), einer Kita auf dem Gelände des BMF sowie Gesundheitsförderung.
  • Regelmäßige spezifische Fortbildungs- und Qualifikationsmaßnahmen.
  • Freuen Sie sich auf einen sicheren Arbeitsplatz im Herzen Berlins sowie sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Sind Sie bereits im öffentlichen Dienst tätig, werden Sie zunächst mit dem Ziel der Versetzung an das BMF abgeordnet.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und unabhängig von Alter, Religion oder sexueller Identität.

Für das BMF ist die Gleichstellung von Frauen und Männern ein wichtiges Ziel. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Das BMF unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Bewerber*innen und begrüßt daher deren Bewerbungen. Soweit bei schwerbehinderten Bewerber*innen ein zeitlicher Kausalzusammenhang zwischen dem Eintritt der Schwerbehinderung und dem Erwerb des Bachelorabschlusses nachweisbar ist, wird der Abschluss dieses Studiums mindestens mit der Note „befriedigend“ vorausgesetzt. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Dienstposten sind grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Dienstpostens, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte werden alle zur Verfügung gestellten Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht beziehungsweise vernichtet.

Informationen zum Datenschutz bei Bewerbungen erhalten Sie auf der BMF-Webseite unter folgendem Link:
https://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Ministerium/Arbeiten-Ausbildung/Arbeiten-Ministerium/Datenschutzhinweise-fuer-Stellenbewerber/Datenschutzhinweise-fuer-Stellenbewerber.html

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung über www.interamt.de, Stellen-ID 718032 bis zum 11. Oktober 2021. Bitte fügen Sie zusätzlich zum hinterlegten Bewerbungsbogen einen tabellarischen Lebenslauf, Kopien der Schulabgangs-, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse sowie gegebenenfalls einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung bei. Bei einem ausländischen Hochschulabschluss benötigen wir den Nachweis der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (www.kmk.org/zab.html), der die Gleichwertigkeit des Abschlusses mit einem inländischen (Fach-) Hochschulabschluss feststellt.

Ihre Fragen beantworten Ihnen gerne Frau Dittmar (Tel.: 03018 682 - 1075, E-Mail: ZA2@bmf.bund.de) oder Frau Naumann (Tel.: 03018 682 - 4138, E-Mail: ZA2@bmf.bund.de). Weitere Informationen über das BMF, das Ministerium als Arbeitgeber sowie zum Datenschutz bei Bewerbungen finden Sie im Internet unter www.bundesfinanzministerium.de.