Am 14. März 2019 traf sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz mit den Finanzministern der Bundesländer zu Konsultationen über die Weiterentwicklung der Grundsteuer in Deutschland. Die Gespräche verliefen erfolgreich: Es hat sich ein Pfad abgezeichnet, wie sich die noch offenen Fragestellungen lösen lassen und wie weitere Vereinfachungen vorgenommen werden können, damit das Endergebnis eine einfache, eine einfach zu erhebende, eine unbürokratische und eine soziale und gerechte Form der Grundsteuer wird. Das BMF wurde beauftragt, einen Gesetzentwurf zu schreiben. Olaf Scholz begrüßte dies in der Pressekonferenz nach den Verhandlungen als wichtigen Schritt: "Es ist ein guter Tag für die Kommunen, die in Deutschland das Rückgrat des Zusammenlebens sind, denn eine der wichtigsten Finanzquellen für das Leben vor Ort ist die Grundsteuer."