Navigation und Service

23.03.2020

Öffentliche Finanzen

Olaf Scholz zum Nachtragshaushalt 2020

Das Bundeskabinett hat am 23. März 2020 einen Nachtragshaushalt von insgesamt bis zu 156 Mrd. € zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie beschlossen. Dies ist der größte Nachtragshaushalt der jemals dem Bundestag vom Bundeskabinett zur Beratung vorgelegt wurde. Bundesfinanzminister Olaf Scholz macht klar, dass dieser notwendig und richtig ist. Wir werden so mit aller Kraft die Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger sicherstellen und die wirtschaftlichen Abläufe in unserem Land dauerhaft schützen.