Navigation und Service

04.08.2014

Die G20

Hier lesen Sie die Textalternative zum Video.

eine Weltkarte
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Die Welt ist in den vergangenen Jahren näher zusammengerückt. Alles ist global vernetzt.

die Weltkarte mit einem Geldschein und einem Paket, welche durch gestrichelte Linien miteinander und mit verschiedenen Ländern verbunden sind
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Auch Wirtschaft, Handel, Finanzmärkte und Politik sind eng miteinander verflochten.

Menschen mit Sprechblasen
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Viele Fragen lassen sich nur gemeinsam lösen. Dazu gehören die Gestaltung der Finanz- und Wirtschaftspolitik, die Bekämpfung der Armut und der Klimaschutz.

Menschen ziehen zusammen an einem Seil
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Nur wenn alle an einem Strang ziehen, ist eine stabile, sozial ausgewogene und nachhaltige Entwicklung der Weltwirtschaft möglich.

Flaggen der Länder Kanada, Deutschland, Argentinien, Frankreich, Großbritannien, Südafrika, Italien, Russland, Südkorea, Indonesien, Mexiko, Saudi-Arabien, Türkei, Indien, Australien, China, USA, Brasilien und Japan und die Flagge der Europäischen Union
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Die Wirtschaftskrise in Asien war der Auslöser dafür, dass sich die 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer und die Europäische Union ...

die Flaggen formen das Zeichen G20
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

... 1999 zur Gruppe der 20, kurz G20, zusammengeschlossen haben.

die Flaggen formen das Zeichen Zweidrittel, darunter Schriftzug "der Weltbevölkerung"
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Die G20-Staaten repräsentieren zwei Drittel der Weltbevölkerung und sind auch wirtschaftlich ein Schwergewicht:

Flaggen formen die Zahl Achtzig, daneben Schrifzug "Prozent", darunter Schriftzug "des Welthandels"
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Sie stehen für 80 Prozent des Welthandels ...

Flaggen formen die Zahl Neunzig, daneben Schrifzug "Prozent", darunter Schriftzug "der globalen Wirtschaftsleistung"
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

... und erzielen 90 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung. Mehrmals im Jahr treffen sich die Finanzminister und Notenbankchefs der Mitgliedsstaaten.

Menschen formen die Zahl Neunzig
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Seit dem Treffen im Jahr 2008 in Washington kommen zudem die Staats- und Regierungschefs einmal im Jahr beim G20-Gipfel zusammen.

Staats- und Regierungschefs am Beratungstisch
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Zu den wichtigsten Aufgaben der G20 gehört es ...

Staats- und Regierungschefs mit Sprechblasen am Beratungstisch
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

... den Dialog zwischen Industrie- und Schwellenländern und die internationale Zusammenarbeit zu fördern.

Staats- und Regierungschefs am Beratungstisch; ein Blatt Papier, auf dem Wirtschaftswachstum, Steuern und Finanzmärkte steht
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Wichtige finanzpolitische Themen sind die Förderung des globalen Wirtschaftswachstums, die verbesserte Zusammenarbeit im Bereich der Steuern und die Schließung verbleibender Lücken in der Finanzmarktregulierung.

Staats- und Regierungschefs am Beratungstisch; ein Blatt Papier, auf dem Markt, Akteur und Produkt steht
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Die G20-Finanzmarktagenda hat zum Ziel, dass künftig kein Markt, kein Akteur und kein Produkt mehr unreguliert bleiben sollen.

Staats- und Regierungschefs am Beratungstisch; im Vordergrund eine ausgezogene Leinwand, auf der die Weltkarte abgebildet ist; auf der Weltkarte ein Geldschein und ein Paket, die durch gestrichelte Linien miteinander und mit Ländern verbunden sind
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Zudem setzt sich die G20 dafür ein, dass alle Länder gleichberechtigt am Welthandel teilhaben können.

Eine Deutschlandkarte mit LKWs und Fabriken
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Deutschland hat – als wohlhabender Industriestaat – eine besondere Verantwortung in der Staatengemeinschaft – und als Exportnation ein besonderes Interesse an einer stabilen globalen Wirtschafts- und Finanzordnung.

Deutschlandkarte mit LKWs und Fabriken umgeben von Geldscheinen verschiedener Währungen
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Deshalb engagiert sich Deutschland intensiv in der G20.

das Gebäude des Bundesfinanzministeriums
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

Das Bundesfinanzministerium erarbeitet federführend die finanzpolitischen Positionen Deutschlands für die G20-Treffen.

ein Weltglobus
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

So trägt Deutschland dazu bei, die Weltwirtschaft widerstandsfähiger gegen Wirtschafts- und Finanzkrisen zu machen ...

ein älterer Herr und ein Junge sitzen unter einem Baum und lesen gemeinsam in einem Buch
Quelle:  Bundesministerium der Finanzen

... und unseren Wohlstand für kommende Generationen zu sichern.

Seite teilen und drucken