Sie sind hier:

Kreditaufnahme bzw. Verschuldung, Bruttokreditbedarf, Tilgungen und Zinsen des Bundes – Zeitreihen seit 1996

Offener Datensatz

Aktualisiert:
16.06.2021
Akt.-Intervall:
Monatlich

Die Kreditaufnahme des Bundes dient der Finanzierung des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen. Sondervermögen werden unterschieden in solche Sondervermögen, die über den Bundeshaushalt oder andere Einnahmen mitfinanziert werden, und Sondervermögen mit eigener Kreditermächtigung (Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) und Investitions- und Tilgungsfonds (ITF) sowie Restrukturierungsfonds). Die Kreditaufnahme für die Sondervermögen FMS und WSF dient dabei zum einen der Finanzierung von Aufwendungen für Stabilisierungsmaßnahmen (gemäß § 9 Abs. 1 Stabilisierungsfondsgesetz (StFG)) oder der Rekapitalisierung von Unternehmen (gemäß § 22 StFG). Des Weiteren nimmt der Bund für FMS und WSF auch Kredite auf, die dann als konditionsgleiche Darlehen an Anstalten des öffentlichen Rechts durchgeleitet werden (gemäß § 9 Abs. 5 und § 23 StFG). Die Aufnahme dieser Kredite über den Bund dient der Kostenersparnis.

Die hier veröffentlichten Daten beziehen sich auf die gesamte Kreditaufnahme des Bundes inklusive der Kreditaufnahme für FMS und WSF zur Finanzierung von an Anstalten des öffentlichen Rechts durchzuleitender Darlehen (Darlehensfinanzierung).

Die Kreditaufnahme bzw. Verschuldung, der Bruttokreditbedarf und die Tilgungen des Bundes inkl. Darlehensfinanzierung enthalten langjährige monatliche Zeitreihen in einer valutagerechten Abgrenzung. Die Daten zur Verzinsung des Bundes inkl. Darlehensfinanzierung enthalten ebenfalls eine langjährige monatliche Zeitreihe. Hier werden nach Instrumentenarten Zinsausgaben und Zinseinnahmen aus planmäßigen Zinszahlungen (Kupons), Agien, Disagien, Stückzinsen und die bei inflationsindexierten Bundeswertpapieren aus den Erhöhungsbeträgen infolge der Indexierung entstandenen Zahlungen jeweils für das laufende Jahr zusammengefasst. Die Angaben sind in EURO. Abweichungen in den Summen ergeben sich durch Runden der Zahlen.

Daten

Die aktuelle Seite in Ihren Sozialen Netzwerken teilen.