Navigation und Service

  • Aktuelle Wirtschafts- und Finanzlage

    Über­blick zur ak­tu­el­len La­ge

    Wirtschaft

    • Die deutsche Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs, wenngleich die Expansionsdynamik etwas abnehmen dürfte. Das Wachstum dürfte dabei weiterhin von der Ausweitung der Binnennachfrage bestimmt bleiben.
    • Die Nachfrage nach Arbeitskräften bleibt weiter hoch. Der Aufbau der Erwerbstätigkeit beschleunigte sich saisonbereinigt im Juli leicht gegenüber den Vormonaten. Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung nahmen saisonbereinigt weiter ab.
    • Dagegen ist die Industrie schwach in das 3. Quartal gestartet. Produktion und Umsätze gaben deutlich nach. Auch der Rückgang der Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe setzte sich fort. Der Außenhandel spiegelt die Abflachung der Welthandelsdynamik wider.

    Finanzen

    • Die Steuereinnahmen insgesamt (ohne Gemeindesteuern) sind im August 2018 gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,1 % gestiegen. Die gemeinschaftlichen Steuern verzeichneten einen Zuwachs von 1,9 %. Besonderes das Aufkommen aus den Steuern vom Umsatz sowie das Lohnsteueraufkommen verzeichneten hohe Zuwächse.
    • Das Aufkommen der Bundessteuern stieg im August 2018 um 14,7 %, wobei die Rückzahlung der Kernbrennstoffsteuer im Vorjahr den Aufkommenszuwachs deutlich überzeichnet. Ohne diesen Effekt liegt der Anstieg der Bundessteuern bei 1,8 %. Aufkommensrelevante Zuwächse waren zudem beim Solidaritätszuschlag (+7,0 %), der Kraftfahrzeugsteuer (+6,3 %), der Stromsteuer (+9,7 %) sowie der Versicherungsteuer (+2,8 %) zu verzeichnen.
    • Die Einnahmen des Bundeshaushalts summieren sich im Zeitraum Januar bis August 2018 auf 221,4 Mrd. €. Damit sind die Einnahmen um 7,1 % (14,6 Mrd. €) höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dabei stiegen die Steuereinnahmen (inklusive der EU-Mittel) um 6,0 % (11,6 Mrd. €). Die Ausgaben des Bundeshaushalts beliefen sich im Berichtszeitraum kumuliert auf 222,2 Mrd. €. Das entsprechende Vorjahresniveau wurde um 1,3 % (2,9 Mrd. €) übertroffen. Im Zeitraum Januar bis August 2018 wies der Bundeshaushalt ein Finanzierungsdefizit von 0,8 Mrd. € auf.

    Europa

    • Der Monatsbericht September beinhaltet einen Rückblick auf die Sitzungen der Eurogruppe und des informellen ECOFIN-Rats am 7./8. September 2018 in Wien.
    • Schwerpunkte der Sitzungen waren u. a. die Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion, die Besteuerung der digitalen Wirtschaft und Fragen der Finanzstabilität.

Footer