Navigation und Service

  • Aktuelle Wirtschafts- und Finanzlage

    Fi­nanz­märk­te und Kre­dit­auf­nah­me des Bun­des

    Entwicklung von Schulden, Kreditaufnahme, Tilgungen und Zinsen

    Im März 2019 wurden für den Bundeshaushalt und seine Sondervermögen insgesamt Kredite im Volumen von 20,2 Mrd. € aufgenommen und 13,0 Mrd. € getilgt. Im März betrug der Schuldendienst insgesamt aber nur 12,4 Mrd. €, weil saldiert Zinsen in Höhe von 0,6 Mrd. € vereinnahmt worden waren.

    Der Schuldenstand zum 31. März 2019 hat sich gegenüber Ende Dezember 2018 um 5,4 Mrd. € auf 1.075,6 Mrd. € erhöht. Von den Schulden waren für die Finanzierung des Bundeshaushalts 1.026,5 Mrd. €, des Finanzmarktstabilisierungsfonds 30,0 Mrd. € (darunter 7,4 Mrd. € für die Darlehensgewährung an Abwicklungsanstalten gemäß § 9 Abs. 5 Finanzmarktstabilisierungsgesetz) und des Investitions- und Tilgungsfonds 19,1 Mrd. € eingesetzt.

    Im März lagen die Schwerpunkte der Kreditaufnahme auf den Emissionen einer 2-jährigen Bundesschatzanweisung und einer 5-jährigen Bundesobligation mit jeweils einem Nominalvolumen von 4 Mrd. €, einer 10-jährigen Bundesanleihe mit einem Nominalvolumen von 3 Mrd. € sowie einer 30-jährigen Bundesanleihe mit einem Nominalvolumen von 1 Mrd. €. Zudem stockte der Bund Unverzinsliche Schatzanweisungen des Bundes mit einem Nominalvolumen von 4 Mrd. € und eine inflationsindexierte Anleihe des Bundes mit einem Emissionsbetrag von 750 Mio. € auf.

    Der Eigenbestand verringerte sich im März gegenüber dem Vormonat um 0,4 Mrd. € auf ein Volumen von insgesamt 53,0 Mrd. €. Weitere Einzelheiten zu den Schuldenständen sowie ihrer Veränderung infolge von Kreditaufnahme und Tilgungen zeigt die Tabelle „Entwicklung der Verschuldung des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen im Monat März 2019“. Eine detaillierte Aufstellung der Kreditaufnahme, der Tilgungs- und Zinszahlungen sowie der Schuldenstände des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen ist im statistischen Anhang des Monatsberichts enthalten. Darüber hinaus enthält der statistische Anhang auch eine längere Datenreihe der Verschuldung, gruppiert nach Restlaufzeitklassen.

    Die Tabelle „Entwicklung von Umlaufvolumen und Eigenbestände an Bundeswertpapieren“ zeigt das Umlaufvolumen der emittierten Bundeswertpapiere wie auch die Eigenbestände jeweils zu Nennwerten.

    Die Abbildung „Struktur der Verschuldung des Bundeshaushalts nach Instrumentenarten per 31. März 2019“ zeigt die Verteilung der vom Bund und seinen Sondervermögen eingegangenen Gesamtschulden nach Instrumentenarten. Mit 45,3 % entfällt der größte Anteil der Schuld auf 10-jährige Bundesanleihen, gefolgt von den 30-jährigen Bundeanleihen mit 20,6 %, den Bundesobligationen mit 16,6 %, den Bundesschatzanweisungen mit 8,3 % den inflationsindexierten Bundeswertpapieren mit 6,2 % und den Unverzinslichen Schatzanweisungen mit einem Anteil von 1,7 %. Ein Anteil von 1,1 % der Schulden entfällt auf Schuldscheindarlehen und sonstige Kredite.

    Von den Schulden des Bundes sind 98,7 % in Form von Inhaberschuldverschreibungen verbrieft, bei denen die konkreten Gläubiger dem Emittenten Bund nicht bekannt sind.

    Am 21. März 2019 bestätigte die Finanzagentur, dass die Emissionsplanung des Bundes für das 2. Quartal 2019 gegenüber der veröffentlichten Jahresvorschau unverändert bleibt. Details zu den geplanten Auktionen der nominalverzinslichen 30- und 10-jährigen Bundesanleihen, 5-jährigen Bundesobligationen, 2-jährigen Bundesschatzanweisungen, inflationsindexierten Bundeswertpapiere und Unverzinslichen Schatzanweisungen des Bundes können der Internetseite der Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH (Finanzagentur) sowie den Pressemitteilungen zum Emissionskalender1 entnommen werden. Sie enthalten auch eine jeweils präzisierte vierteljährliche Vorschau der Tilgungszahlungen bis Ende des Jahres 2019.

    Ferner veröffentlicht die Finanzagentur auch eine detaillierte Übersicht über die durchgeführten Auktionen von Bundeswertpapieren.2

    Entwicklung der Verschuldung des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen

    Tabelle 1

    Entwicklung von Umlaufvolumen und Eigenbestände an Bundeswertpapieren

    Tabelle 2
    Struktur der Verschuldung des Bundeshaushalts nach Instrumentenarten per 31. März 2019

    in %

    Das Kreis­dia­gramm zeigt die Struk­tur der Ver­schul­dung des Bun­des­haus­halts nach In­stru­men­te­nar­ten per 31. März 2019. Die An­ga­ben sind in Pro­zent.
    nullWert
    10-jährige Bundesanleihen45,3
    30-jährige Bundesanleihen20,6
    Bundesobligationen16,6
    Bundesschatzanweisungen 8,3
    Inflationsindexierte Bundeswertpapiere6,2
    Unverzinsliche Schatzanweisungen des Bundes1,7
    Schuldscheindarlehen und sonstige Kredite1,1
    Sonstige Bundeswertpapiere0,1
    Abbildung 1
    Kreditaufnahme des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen bis März 2019

    in Mio. €

    Bal­ken­dia­gramm: Kre­dit­auf­nah­me des Bun­des­haus­halts und sei­ner Son­der­ver­mö­gen bis März 2019
    KreditaufnahmeWert
    30-jährige Bundesanleihen3894
    10-jährige Bundesanleihen18601
    Inflationsindexierte Bundeswertpapiere1884
    Bundesobligationen12053
    Bundesschatzanweisungen16773
    Unverzinsliche Schatzanweisungen des Bundes12362
    Sonstige Bundeswertpapiere0
    Abbildung 2

    Schuldenstand des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen 2019

    Tabelle 3

    Bruttokreditbedarf des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen 2019

    Tabelle 4

    Tilgungen des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen 2019

    Tabelle 5

    Verzinsung der Schulden des Bundeshaushalts und seiner Sondervermögen 2019

    Tabelle 6

    Die Marktentwicklung im 1. Quartal 2019

    Renten

    Der Jahresauftakt stand unter dem Eindruck deutlich nachlassender Wachstumserwartungen für die globale Konjunkturentwicklung. Hinzu kamen Unsicherheiten, die zunächst aus dem Handelskonflikt zwischen den USA und China resultierten und im späteren Verlauf des Quartals vor allem aus einer immer unklareren Entwicklung hinsichtlich des Brexits.

    Bemerkenswert war der Schwenk in der Kommunikationspolitik der US-amerikanischen Notenbank, indem sie deutliche Zeichen für ein baldiges Ende der restriktiven Geldpolitik setzte. So wurde ein Stopp des Abbaus von Anleihebeständen in der Zentralbankbilanz ab Oktober 2019 angekündigt. In diesem Jahr können zudem auch weitere Zinserhöhungen als ausgeschlossen gelten. Im Gegensatz dazu hält die Europäische Zentralbank (EZB) an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Zwar wurde das Ankaufprogramm eingestellt, aber Leitzinserhöhungen werden zumindest bis Ende des Jahres ausgeschlossen. Untermauert wird dies durch die im März von Experten der EZB erstellten gesamtwirtschaftlichen Projektionen, wonach die bisherige Wachstumsprojektion des realen Bruttoinlandsprodukts für 2019 um 0,6 Prozentpunkte auf 1,1 % und der Anstieg des Harmonisierten Verbraucherindexes (HVPI) um 0,4 % auf 1,2 %. nach unten korrigiert wurden.

    Entwicklung der Renditen 10-jähriger Staatsanleihen im 1. Quartal 2019

    Tabelle 7

    Mit Blick auf sich deutlich eintrübende Wachstums- und Inflationsaussichten sowie zunehmende Unsicherheiten im makroökomischen Umfeld gingen die Renditen 10-jähriger Staatsanleihen in allen bedeutenden Währungsräumen der Welt im 1. Quartal 2019 spürbar zurück. Bei deutschen Staatsanleihen fiel der Wert erstmals seit dem Jahr 2016 wieder leicht unter die Nulllinie und erreichte zum Ende des Quartals ein ähnliches Niveau wie in Japan.

    Entwicklung der Renditen 10-jähriger Staatsanleihen im 1. Quartal 2019

    Rendite in % p. a.

    Das Ver­laufs­dia­gramm ver­an­schau­licht die Ent­wick­lung der Ren­di­ten 10-jäh­ri­ger Staats­an­lei­hen im 1. Quar­tal 2019
    Quelle: Thomson Reuters
    Datum USA Vereinigtes Königreich Japan Deutschland
    31.12.20182,68421,275-0,0050,239
    01.01.20192,68421,275-0,0050,239
    02.01.20192,62041,207-0,0050,164
    03.01.20192,55351,192-0,0050,151
    04.01.20192,66771,275-0,0450,206
    05.01.20192,66771,275-0,0450,206
    06.01.20192,66771,275-0,0450,206
    07.01.20192,6961,253-0,0180,219
    08.01.20192,7281,2720,0040,225
    09.01.20192,711,2590,0250,276
    10.01.20192,74211,2730,0170,253
    11.01.20192,70071,2880,0110,237
    12.01.20192,70071,2880,0110,237
    13.01.20192,70071,2880,0110,237
    14.01.20192,70241,2940,0110,228
    15.01.20192,71121,2560,0060,204
    16.01.20192,72181,3090,0040,222
    17.01.20192,75041,3350,0010,241
    18.01.20192,78421,350,0090,261
    19.01.20192,78421,350,0090,261
    20.01.20192,78421,350,0090,261
    21.01.20192,78421,3210,0010,253
    22.01.20192,73921,322-0,0050,234
    23.01.20192,74091,324-0,0010,223
    24.01.20192,71571,2630,0030,179
    25.01.20192,75851,303-0,0070,191
    26.01.20192,75851,303-0,0070,191
    27.01.20192,75851,303-0,0070,191
    28.01.20192,7441,264-0,0050,203
    29.01.20192,70981,2670,0010,199
    30.01.20192,67751,253-0,0020,187
    31.01.20192,62931,217-0,0020,148
    01.02.20192,68421,246-0,0220,165
    02.02.20192,68421,246-0,0220,165
    03.02.20192,68421,246-0,0220,165
    04.02.20192,72351,275-0,0170,175
    05.02.20192,69831,23-0,0150,169
    06.02.20192,69461,214-0,0210,16
    07.02.20192,65721,176-0,0150,114
    08.02.20192,63391,15-0,0340,086
    09.02.20192,63391,15-0,0340,086
    10.02.20192,63391,15-0,0340,086
    11.02.20192,65361,178-0,0340,118
    12.02.20192,68771,184-0,0190,131
    13.02.20192,70211,18-0,0120,122
    14.02.20192,65361,149-0,020,102
    15.02.20192,66261,159-0,0270,101
    16.02.20192,66261,159-0,0270,101
    17.02.20192,66261,159-0,0270,101
    18.02.20192,66261,165-0,0270,108
    19.02.20192,63391,168-0,0350,104
    20.02.20192,64471,18-0,040,098
    21.02.20192,69141,201-0,0450,126
    22.02.20192,65181,157-0,0440,094
    23.02.20192,65181,157-0,0440,094
    24.02.20192,65181,157-0,0440,094
    25.02.20192,66261,173-0,0410,108
    26.02.20192,63571,205-0,0320,117
    27.02.20192,68251,272-0,0310,147
    28.02.20192,7151,3-0,0280,182
    01.03.20192,75311,295-0,0130,182
    02.03.20192,75311,295-0,0130,182
    03.03.20192,75311,295-0,0130,182
    04.03.20192,72231,272-0,0030,156
    05.03.20192,71691,2860,0040,167
    06.03.20192,69341,225-0,010,126
    07.03.20192,63931,171-0,0120,064
    08.03.20192,62851,188-0,0390,067
    09.03.20192,62851,188-0,0390,067
    10.03.20192,62851,188-0,0390,067
    11.03.20192,63931,178-0,040,067
    12.03.20192,60151,162-0,0350,054
    13.03.20192,62131,197-0,0490,063
    14.03.20192,63031,223-0,0470,084
    15.03.20192,58711,21-0,0410,082
    16.03.20192,58711,21-0,0410,082
    17.03.20192,58711,21-0,0410,082
    18.03.20192,60331,195-0,0420,082
    19.03.20192,61231,185-0,0470,095
    20.03.20192,52631,155-0,0410,083
    21.03.20192,53691,063-0,0410,04
    22.03.20192,4391,012-0,075-0,016
    23.03.20192,4391,012-0,075-0,016
    24.03.20192,4391,012-0,075-0,016
    25.03.20192,39830,985-0,089-0,028
    26.03.20192,4231,006-0,07-0,017
    27.03.20192,36651,012-0,073-0,082
    28.03.20192,39460,998-0,098-0,071
    29.03.20192,4050,997-0,091-0,072
    30.03.20192,4050,997-0,091-0,072
    31.03.20192,4050,997-0,091-0,072
    Abbildung 3

    Aktien

    Die globalen Aktienmärkte zeigten sich von den gegebenen Unsicherheiten sowie rückläufigen Wachstumserwartungen per saldo unbeeindruckt. Selbst als sich andeutete, dass die US-Regierung schon bald höhere Importzölle auf Wareneinfuhren aus Europa einführen könnte, was vor allem auch deutsche Auto-Exporte treffen würde, blieb dies ohne nachhaltige Folgen für den DAX. Der weiterhin unklare Brexit-Ausgang hatte kaum spürbare Auswirkungen auf die Börsenentwicklung im 1. Quartal 2019.

    Wesentliche Ursache für die positive Aktienmarktstimmung ist nach Ansicht vieler Marktanalysten die Erkenntnis, dass die großen Zentralbanken inklusive der US-amerikanischen Notenbank weiter beziehungsweise schon bald wieder auf eine lockere Geldpolitik setzen werden und auf Monate keine signifikanten Zinserhöhungen zu erwarten sind. Damit ist im 1. Quartal 2019 die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass auch die Anleiherenditen noch längere Zeit auf niedrigen Niveaus verharren könnten, wodurch Aktien im Vergleich zu Rentenpapieren wieder attraktiver erschienen. Als weiterer Stützungsfaktor kamen positive Signale aus den USA und China hinzu: In den Verhandlungen zur Beilegung der Zollstreitigkeiten haben sich nach Aussage von Vertretern beider Regierungen die Chancen auf eine Einigung erhöht.

    Wichtige Aktienindizes, Wertentwicklung im 1. Quartal 2019

    Tabelle 8

    Im 1. Quartal 2019 wiesen die Aktienmärkte in den USA und Deutschland im Vergleich mit Japan und dem Vereinigten Königreich die stärksten Wertzuwächse auf. Selbst im Vereinigten Königreich, das nach wie vor von einem Austritt aus der Europäischen Union ohne Abkommen besonders stark getroffen werden könnte, legte der relevante Aktienindex um über 8 % zu. Das ist der deutlichste Anstieg in einem Quartal seit dem 1. Quartal 2013. Der EURO STOXX 50 als Leitindex für den Euroraum erreichte einen Quartalszuwachs von 11,7 % und damit das kräftigste Plus in einem Jahresviertel seit dem Jahr 2015. Im historischen Vergleich sehr beeindruckend schlug sich auch der US-amerikanische S&P 500-Index. Dieser erreichte mit einem Quartalsplus von 13,1 % den stärksten Jahresauftakt seit 21 Jahren.

    Entwicklung ausgewählter Aktienindizes im 1. Quartal 2019

    Wertentwicklung in %, Vorquartalsende = 100

    Ent­wick­lung aus­ge­wähl­ter Ak­tien­in­di­zes im 1. Quar­tal 2019
    Quelle: Thomson Reuters
    DatumS&P 500FTSE 100Nikkei 225DAX
    31.12.2018100100100100
    01.01.2019100100100100
    02.01.2019100,1268524100,0906641100100,2010615
    03.01.201997,6480443699,4728104210098,6523294
    04.01.2019101,0008577101,624374197,73762077101,9768045
    05.01.2019101,0008577101,624374197,73762077101,9768045
    06.01.2019101,0008577101,624374197,73762077101,9768045
    07.01.2019101,7089176101,2299108100,1209107101,7885284
    08.01.2019102,6950157101,9837607100,9456516102,3204937
    09.01.2019103,1158625102,6530403102,0599287103,1665997
    10.01.2019103,5817859103,1916744100,7446001103,4343344
    11.01.2019103,5666274102,8247076101,7233773103,1111019
    12.01.2019103,5666274102,8247076101,7233773103,1111019
    13.01.2019103,5666274102,8247076101,7233773103,1111019
    14.01.2019103,0221194101,8859624101,7233773102,8123035
    15.01.2019104,1266929102,4804812102,7006056103,1521097
    16.01.2019104,3580589101,9998127102,1383209103,525726
    17.01.2019105,1502882101,5872167101,9360702103,4062067
    18.01.2019106,53649103,5700856103,2540968106,1235197
    19.01.2019106,53649103,5700856103,2540968106,1235197
    20.01.2019106,53649103,5700856103,2540968106,1235197
    21.01.2019106,53649103,6036759103,5202003105,4668263
    22.01.2019105,0282227102,5751583103,0384561105,030325
    23.01.2019105,2595887101,7055259102,8926138104,8544554
    24.01.2019105,404392101,349855102,7972342105,4098131
    25.01.2019106,2991404101,2052383103,7911502106,8456553
    26.01.2019106,2991404101,2052383103,7911502106,8456553
    27.01.2019106,2991404101,2052383103,7911502106,8456553
    28.01.2019105,4650258100,2819506103,1688098106,1686946
    29.01.2019105,3114466101,5725023103,2469521106,2493844
    30.01.2019106,9489599103,1732443102,706851105,8973611
    31.01.2019107,8684405103,5778143103,7908005105,8162925
    01.02.2019107,9653749104,3413252103,8652455105,8878905
    02.02.2019107,9653749104,3413252103,8652455105,8878905
    03.02.2019107,9653749104,3413252103,8652455105,8878905
    04.02.2019108,6969703104,5480691104,3417936105,8492503
    05.02.2019109,208768106,677041104,1453387107,6619288
    06.02.2019108,9658336106,6134275104,2932794107,2522294
    07.02.2019107,9462273105,4316727103,6798324104,3854698
    08.02.2019108,0192273105,0987421101,5908252103,2940744
    09.02.2019108,0192273105,0987421101,5908252103,2940744
    10.02.2019108,0192273105,0987421101,5908252103,2940744
    11.02.2019108,0958175105,959754101,5908252104,315103
    12.02.2019109,4891996106,0196518104,2440658105,3709835
    13.02.2019109,8202924106,8772452105,6443816105,7606052
    14.02.2019109,5290903106,9689498105,6205492105,0272944
    15.02.2019110,7206255107,5585638104,4260314107,0162213
    16.02.2019110,7206255107,5585638104,4260314107,0162213
    17.02.2019110,7206255107,5585638104,4260314107,0162213
    18.02.2019110,7206255107,3027721106,3307248107,0105389
    19.02.2019110,8865708106,7037944106,434648107,1053399
    20.02.2019111,0836309107,4387683107,0783726107,9838355
    21.02.2019110,6919042106,5287086107,2419518108,1856546
    22.02.2019111,4015597106,6953225107,0484947108,5116337
    23.02.2019111,4015597106,6953225107,0484947108,5116337
    24.02.2019111,4015597106,6953225107,0484947108,5116337
    25.02.2019111,5387837106,7717181107,5617157108,9632881
    26.02.2019111,4506253106,286888107,1678066109,2985483
    27.02.2019111,3899914105,6341064107,7030113108,7922485
    28.02.2019111,0752538105,1515057106,8468936109,060362
    01.03.2019111,8411552105,6271208107,9337409109,875215
    02.03.2019111,8411552105,6271208107,9337409109,875215
    03.03.2019111,8411552105,6271208107,9337409109,875215
    04.03.2019111,4071444106,0382305109,0296816109,7897899
    05.03.2019111,2810898106,7671106108,5512349110,0557252
    06.03.2019110,5550791106,9539382107,9043626109,7421526
    07.03.2019109,6567405106,3824569107,2008821109,0808186
    08.03.2019109,422981105,5911524105,0502204108,5129596
    09.03.2019109,422981105,5911524105,0502204108,5129596
    10.03.2019109,422981105,5911524105,0502204108,5129596
    11.03.2019111,0277839105,9821971105,5475032109,3240243
    12.03.2019111,3556854106,2873339107,4391062109,1411465
    13.03.2019112,129565106,4068322106,3726438109,5980097
    14.03.2019112,0322317106,7968366106,3565557109,7406373
    15.03.2019112,5907015107,4337149107,1751012110,6708426
    16.03.2019112,5907015107,4337149107,1751012110,6708426
    17.03.2019112,5907015107,4337149107,1751012110,6708426
    18.03.2019113,0079582108,4876481107,842858110,3996985
    19.03.2019112,9931986108,8563984107,7546732111,6436657
    20.03.2019112,6605102108,366069107,9648679109,8961451
    21.03.2019113,8831601109,3217581107,9648679109,385394
    22.03.2019111,722281107,1262108,0569107,6258457
    23.03.2019111,722281107,1262108,0569107,6258457
    24.03.2019111,722281107,1262108,0569107,6258457
    25.03.2019111,6285378106,6801622104,8081492107,4599203
    26.03.2019112,4303409106,9582484107,0628841108,1496663
    27.03.2019111,9081716106,9270362106,8147673108,1454992
    28.03.2019112,309871107,5236358105,0911902108,2318713
    29.03.2019113,0661986108,1903887105,9508053109,1588566
    30.03.2019113,0661986108,1903887105,9508053109,1588566
    31.03.2019113,0661986108,1903887105,9508053109,1588566
    Abbildung 4

    Devisen

    Euro und Pfund entwickelten sich gegenüber dem Dollar im 1. Quartal 2019 spiegelbildlich: Während das Pfund trotz der Brexit-Unsicherheit per saldo um etwa 2 % gegenüber der US-amerikanischen Währung zulegen konnte, verlor der Euro in nahezu exakt demselben Ausmaß an Wert. Der japanische Yen verzeichnete Verluste von rund 1 % gegenüber dem Dollar.

    Der Ölpreis der Sorte Brent legte im 1. Quartal 2019 relativ deutlich von rund 54 $ auf etwas mehr als 68 $ pro Barrel (159 l) zu. Das entspricht einem Anstieg von beachtlichen 27 %. Implikationen auf die Inflationserwartungen der Marktteilnehmer hatte dieser Anstieg jedoch nicht. Ganz im Gegenteil: Die von Marktteilnehmern erwartete Inflationsrate für den jährlichen Preisanstieg in fünf Jahren für fünf Jahre, einer der wichtigsten Indikatoren für künftige Preisveränderungen im Euroraum, fiel gegen Ende März auf einen Wert von 1,32 % und damit in die Nähe des historischen Tiefs aus dem Jahr 2016.

    Entwicklung der Wechselkurse zum US-Dollar im 1. Quartal 2019

    Wertentwicklung gegenüber US-Dollar in %, Vorquartalsende = 100

    Das Ver­laufs­dia­gramm ver­an­schau­licht die Ent­wick­lung der Wech­sel­kur­se zum US-Dol­lar im 1. Quar­tal 2019
    Quelle: Thomson Reuters
    Datum Euro Britisches Pfund Japanischer Yen
    31.12.2018100100100
    01.01.201999,9825586599,8902305299,89038693
    02.01.201998,9273567698,84742042100,679601
    03.01.201999,363390699,01207464101,8195769
    04.01.201999,3721112899,756939100,9974789
    05.01.201999,3721112899,756939100,9974789
    06.01.201999,3721112899,756939100,9974789
    07.01.2019100,0610447100,1803356100,822098
    08.01.201999,7732624199,70989493100,8001754
    09.01.2019100,6627714100,2744237101,3372794
    10.01.2019100,287782399,94511526101,0961307
    11.01.2019100,0174414100,705661101,0194015
    12.01.2019100,0174414100,705661101,0194015
    13.01.2019100,0174414100,705661101,0194015
    14.01.2019100,0174414100,8624745101,3482407
    15.01.201999,52908346100,8389525100,8440206
    16.01.201999,34594925101,0271287100,4822975
    17.01.201999,31978722101,8190372100,3288392
    18.01.201999,09304962100,925199999,84654171
    19.01.201999,09304962100,925199999,84654171
    20.01.201999,09304962100,925199999,84654171
    21.01.201999,11049097101,082013599,95615477
    22.01.201999,06688759101,5681355100,2192261
    23.01.201999,2500218102,4698134100
    24.01.201998,57852969102,446291499,97807739
    25.01.201999,46803872103,4655794100,0657678
    26.01.201999,46803872103,4655794100,0657678
    27.01.201999,46803872103,4655794100,0657678
    28.01.201999,65989361103,2068371100,2411487
    29.01.201999,70349699102,4462914100,1973035
    30.01.2019100,1133688102,8383252100,537104
    31.01.201999,83430714102,7834405100,6905623
    01.02.201999,90407256102,5482202100,1096131
    02.02.201999,90407256102,5482202100,1096131
    03.02.201999,90407256102,5482202100,1096131
    04.02.201999,74710037102,218911799,73692864
    05.02.201999,46803872101,497569499,68212211
    06.02.201999,08432894101,395640699,6711608
    07.02.201998,90119473101,552454199,82461909
    08.02.201998,74422255101,489728799,86846432
    09.02.201998,74422255101,489728799,86846432
    10.02.201998,74422255101,489728799,86846432
    11.02.201998,33435075100,791908499,30943768
    12.02.201998,77038458101,082013599,21078593
    13.02.201998,20354059100,721342398,75041105
    14.02.201998,5000436100,384193299,22174723
    15.02.201998,50876428101,058491599,22174723
    16.02.201998,50876428101,058491599,22174723
    17.02.201998,50876428101,058491599,22174723
    18.02.201998,63957443101,332915299,10117286
    19.02.201998,90119473102,414928699,10117286
    20.02.201998,8750327102,320840598,88194673
    21.02.201998,85759135102,265955899,0025211
    22.02.201998,84887067102,344362699,03540502
    23.02.201998,84887067102,344362699,03540502
    24.02.201998,84887067102,344362699,03540502
    25.02.201999,04944624102,689352498,69560452
    26.02.201999,31978722103,904657499,12309547
    27.02.201999,15409436104,35157698,75041105
    28.02.201999,16281503103,990904898,41061054
    01.03.201999,11049097103,512623597,96119697
    02.03.201999,11049097103,512623597,96119697
    03.03.201999,11049097103,512623597,96119697
    04.03.201998,89247406103,340128698,09273265
    05.03.201998,6134124103,324447297,96119697
    06.03.201998,60469172103,261721898,07081004
    07.03.201997,61053458102,595264298,23522964
    08.03.201997,976803102,046416898,60791406
    09.03.201997,976803102,046416898,60791406
    10.03.201997,976803102,046416898,60791406
    11.03.201998,06400977103,104908398,56406884
    12.03.201998,43899887102,516857598,44349446
    13.03.201998,77910526104,578955698,60791406
    14.03.201998,57852969103,826250698,11465527
    15.03.201998,77038458104,202603198,32292009
    16.03.201998,77038458104,202603198,32292009
    17.03.201998,77038458104,202603198,32292009
    18.03.201998,86631203103,928179498,36676532
    19.03.201998,99712218104,030108298,39964924
    20.03.201999,52908346103,481260899,01348241
    21.03.201999,18897706102,767759198,91483065
    22.03.201998,56108834103,567508299,71500603
    23.03.201998,56108834103,567508299,71500603
    24.03.201998,56108834103,567508299,71500603
    25.03.201998,64829511103,457738799,68212211
    26.03.201998,24714398103,591030399,07925025
    27.03.201998,05528909103,410694799,17790201
    28.03.201997,85471353102,273796599,06828894
    29.03.201997,8285515102,203230498,88194673
    30.03.201997,8285515102,203230498,88194673
    31.03.201997,8285515102,203230498,88194673
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    nullnullnullnull
    Abbildung 5

Footer