Navigation und Service

Inhalt

  • Aktuelle Wirtschafts- und Finanzlage

    Über­blick zur ak­tu­el­len La­ge

    Wirtschaft

    • Das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland verblieb im 2. Quartal 2022 in preis-, kalender- und saisonbereinigter Rechnung auf dem Niveau des Vorquartals. Während Zuwächse beim privaten und staatlichen Konsum positive Impulse gaben, war der Beitrag des Außenhandels dagegen rechnerisch negativ.
    • Der Arbeitsmarkt zeigt sich weiterhin robust gegenüber den gesamtwirtschaftlichen Belastungen durch den russischen Angriffskrieg in der Ukraine. Die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit ging zuletzt weiter zurück und die Erwerbstätigkeit stieg stetig weiter an. Der seit Juni 2022 zu beobachtende Anstieg der Arbeitslosigkeit ist in der Registrierung ukrainischer Geflüchteter begründet.
    • Die Inflationsrate ist zum zweiten Mal in Folge etwas gesunken, verblieb aber im Juli 2022 mit 7,5 Prozent auf stark erhöhtem Niveau. Zusätzlich zu den seit Juni geltenden temporären Entlastungsmaßnahmen (Absenkung des Energiesteuersatzes für Kraftstoffe, 9-Euro-Ticket) wirkt seit Juli die Abschaffung der EEG-Umlage für Verbraucherinnen und Verbraucher für sich genommen leicht dämpfend auf die Inflationsrate.

    Finanzen

    • Die Einnahmen des Bundeshaushalts beliefen sich im Zeitraum Januar bis Juli 2022 auf rund 203,4 Mrd. Euro. Damit lagen die Einnahmen um 15,3 Prozent (rund +27,0 Mrd. Euro) höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Ausgaben des Bundeshaushalts betrugen von Januar bis Juli 2022 rund 269,2 Mrd. Euro und lagen damit um 4,9 Prozent (rund -14,0 Mrd. Euro) unter dem entsprechenden Vorjahresniveau. Im Zeitraum von Januar bis Juli 2022 wies der Bundeshaushalt ein Finanzierungsdefizit von rund 65,8 Mrd. Euro auf.
    • Die Steuereinnahmen insgesamt (ohne Gemeindesteuern) lagen im Juli 2022 leicht um 0,3 Prozent über dem Ergebnis vom Juli 2021. Hintergrund für den vergleichsweise schwachen Anstieg der Steuereinnahmen im Juli 2022 gegenüber dem Vorjahresmonat waren maßgeblich die unternommenen Entlastungen angesichts der stark gestiegenen Energiepreise: die Auszahlung des Kinderbonus 2022 (100 Euro) sowie die Anhebung des Grundfreibetrags und des Arbeitnehmer-Pauschbetrags durch das Steuerentlastungsgesetz 2022.

    Europa

    • Der Monatsbericht August beinhaltet einen Rückblick auf die Sitzungen der Eurogruppe am 11. Juli 2022 und des ECOFIN-Rats am 12. Juli 2022.
    • Die Schwerpunkte der Sitzungen waren u. a. die jüngsten makroökonomischen Entwicklungen im Euroraum im aktuellen globalen Kontext und die daraus resultierenden politischen Herausforderungen. Darüber hinaus lagen die Schwerpunkte bei der kurzfristigen Finanzierung der Ukraine und der Vorbereitung des Wiederaufbaus sowie u. a. auf der Umsetzung der Aufbau- und Resilienzfazilität.

Fußzeile