Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen des Bundesministeriums der Finanzen auf einen Blick.

Suchbegriff eingeben

Suchergebnisse

BlaetternNavigation

  1. 16.12.2014

    Zoll und Gerüstbauer-Handwerk bekämpfen Schwarzarbeit

    Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Dr. Michael Meister, hat am 16. Dezember 2014 in Berlin gemeinsam mit Arbeitgebern und Gewerkschaft eine Bündniserklärung gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung im Gerüstbauer-Handwerk unterzeichnet. Mit dem Bündnis von Zoll, Verbänden und Gewerkschaften wird die Basis für eine gemeinsame Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung im Gerüstbauer-Handwerk geschaffen.

  2. 10.04.2014

    Wissenschaftlicher Beirat nimmt Stellung zur Europäischen Bankenunion und zur Privilegierung staatlicher Schuldner

    Der Wissenschaftliche Beirat hat seine Expertisen „Entwicklung der Europäischen Bankenunion – Plädoyer für ein glaubwürdiges Bail-in“ und „Der Staat als privilegierter Schuldner – Ansatzpunkte für eine Neuordnung der öffentlichen Verschuldung“ vorgelegt. Die beiden Gutachten wurden am 10. April 2014 an den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Herrn Dr. Meister, übergeben.

  3. 29.04.2015

    Welt-Neuheit: 5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ mit blauem Ring

    Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ prägen zu lassen und im ersten Halbjahr 2016 auszugeben. Die Münze besteht aus drei Komponenten: Einem äußeren Ring, einem inneren Kern (Pille) aus unedlem Metall sowie einem prägbaren, zwischen Ring und Pille eingefügten blauen Polymerring. Dieser ist transluzent – also teilweise lichtdurchlässig. Der Polymerring macht die 5-Euro-Münze weltweit zu einer Welt-Neuheit im Münzbereich.

  4. 09.09.2015

    Weitere Zollbeamte unterstützen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und die Bundespolizei

    Der Bundesminister der Finanzen, Dr. Wolfgang Schäuble, hat dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie der Bundespolizei (BPol) weitere Unterstützung durch Zollbeamte zugesagt, um die Ankunft von Flüchtlingen in Deutschland zu bewältigen.

  5. 02.11.2016

    Weitere Entlastungen der Länder durch den Bund bei Leistungen für Asylsuchende

    Das Bundeskabinett hat am 2. November 2016 der vom Bundesminister der Finanzen vorgelegten Formulierungshilfe zum Gesetzentwurf zur Beteiligung des Bundes an den Kosten der Integration und zur weiteren Entlastung von Ländern und Kommunen zugestimmt.

  6. 20.11.2015

    Weihnachtsbriefmarke 2015 - Staatssekretär Dr. Michael Meister stellt die Marke mit dem Pluszeichen in Berliner Notunterkunft für Flüchtlinge vor

    Auch in diesem Jahr gibt das Bundesministerium der Finanzen eine Weihnachtsbriefmarke mit einem zusätzlichen Centbetrag heraus. Es folgt damit einer fast fünf Jahrzehnte alten Tradition. Der zusätzliche Erlös aus dem Verkauf der Marken kommt der Bundesarbeits-gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. zugute.

  7. 15.01.2013

    Wechsel in der Geschäftsführung der Finanzagentur

    Dr. Tammo Diemer wird seine neue Aufgabe in der Geschäftsführung der Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur - dem zentralen Dienstleister für die Kreditaufnahme des Bundes – am 16. Januar 2013 antreten. Herr Dr. Diemer folgt dem bisherigen Geschäftsführer Herrn Dr. Carl Heinz Daube nach, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

  8. 03.07.2015

    Wechsel der Staatssekretäre: Jens Spahn folgt auf Steffen Kampeter

    Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hat heute im Ministerium den bisherigen Parlamentarischen Staatssekretär Steffen Kampeter verabschiedet und dessen Nachfolger, den CDU-Bundestagsabgeordneten Jens Spahn, begrüßt.

  9. 09.04.2014

    Wasser ist Leben - Gutes tun für ein knappes Gut

    Staatssekretär Werner Gatzer stellt in Berlin die Sonderbriefmarke aus der Serie „Für den Umweltschutz“ vor

  10. 31.05.2016

    Vorstellung des Sonderwertzeichens „Die Alpen – Vielfalt in Europa“

    Die Alpen, einer der größten zusammenhängenden Naturräume Europas, sind heute Lebens- und Wirtschaftsraum für fast 14 Millionen Menschen und Tourismusziel für jährlich etwa 120 Millionen Gäste. Um die Vielfalt des einzigartigen Alpenraums zu erhalten, müssen wirtschaftliche Interessen der Region und ökologische Erfordernisse in Einklang gebracht werden. In der Serie „Für den Umweltschutz“ gibt das Bundesministerium der Finanzen im Juni 2016 die Sonderbriefmarke „Die Alpen – Vielfalt in Europa“ heraus.

BlaetternNavigation