Reden, Interviews und Namensartikel

Auf dieser Seite können Sie eine Auswahl von Reden und Interviews aus Print und TV, sowie Namensartikel des Ministers nachlesen.

Suchbegriff eingeben

Suchergebnisse

BlaetternNavigation

  1. 22.05.2018

    Starke Investitionen und solider Haushalt kein Widerspruch

    In einem Interview mit der Bild am Sonntag vom 21. Mai 2018 sprach Bundesfinanzminister Olaf Scholz über seine neuen Ansätze in der Haushaltspolitik und Investitionen im Bundeshauhalt, die Entlastung der Bürgerinnen und Bürger, bezahlbaren Wohnraum und den Umgang mit Geld.

  2. 15.05.2018

    Rede von Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen, anlässlich der Einbringung des Entwurfs des Haushaltgesetzes 2018 am 15. Mai 2018 im Deutschen Bundestag

    Am 15. Mai 2018 brachte Bundesfinanzminister Olaf Scholz den Entwurf des Haushaltsgesetzes 2018 mit einer Rede in den Deutschen Bundestag ein. Er machte darin deutlich, dass es in Zeiten wirtschaftlicher Prosperität sehr wohl möglich ist, die Investitionen deutlich zu erhöhen und zugleich den Haushalt nicht mit zusätzlichen Schulden zu belasten. Darüber hinaus skizzierte er die drei Prinzipien der neuen Haushaltspolitik: Sie ist solide, sie ist sozial gerecht und sie ist zukunftsorientiert.

  3. 16.04.2018

    Bewegung ins europäische Projekt bringen

    In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 15. April 2018 erläuterte Bundesfinanzminister Olaf Scholz seine Sicht auf die Zukunft Europas und der Währungsunion. Es sei gut, dass Frankreich mit seinen Reformideen für neue Impulse in Europa sorge. Den französischen Partnern sei aber auch klar, dass nicht alle Vorschläge umsetzbar seien.

  4. 29.03.2018

    Wichtige Investitionen ohne neue Schulden

    In einem Interview mit der Funke Mediengruppe vom 29. März 2018 sprach Bundesfinanzminister Olaf Scholz über die anstehenden politischen Herausforderungen nach der erfolgreichen Regierungsbildung. Er bekräftigte sein Ziel, keine neuen Schulden zu machen, aber dennoch wichtige Investitionen zu ermöglichen. Außerdem verriet der Minister, dass er Unaufgeregtheit schätzt.

  5. 22.03.2018

    Regierungserklärung von Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen, zur Finanz- und Haushaltspolitik der Bundesregierung am 22. März 2018 im Deutschen Bundestag

    In seiner Regierungserklärung zur Finanz- und Haushaltspolitik im Deutschen Bundestag am 22. März 2018 skizzierte Bundesfinanzminister Olaf Scholz die Herausforderungen und Leitlinien der neuen Legislaturperiode – wieso eine solide Haushaltspolitik notwendig ist, wie die Gestaltungsspielräume der Finanzpolitik sinnvoll genutzt werden können, wofür Investitionen vorgesehen sind und weshalb es ein zentrales nationales Interesse ist, dass Europa funktioniert und dass diese Europäische Union eine Zukunft hat. Die komplette Rede im Video und als Wortlaut finden Sie hier.

  6. 19.03.2018

    Europa als zentrales nationales Anliegen

    In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 17. März 2018 sprach der Bundesminister der Finanzen Olaf Scholz über die Herausforderungen seines neuen Amtes. Ganz oben auf der Tagesordnung stünden dabei die Fortführung der soliden Haushaltspolitik und die Initiative Frankreichs zu Europa. Seine erste Auslandsreise führte den neuen deutschen Finanzminister denn auch nach Paris.

  7. 01.12.2017

    Globalisierung gemeinsam ordnen

    In einem Beitrag für das Handelsblatt vom 1. Dezember 2017 zieht Bundesfinanzminister Peter Altmaier eine Bilanz der deutschen G20-Präsidentschaft im Finanzbereich. Er betont, dass die G20 angesichts der vielfältigen und gewachsenen globalen Herausforderungen umso mehr den Wert einer langjährigen vertrauensvollen Zusammenarbeit im internationalen Bereich verdeutlicht und unterstreicht, dass die G20 unter deutscher Präsidentschaft die Welt zusammengehalten hat.

  8. 22.11.2017

    Rede von Peter Altmaier anlässlich des Antrags der Republik Irland zu vorzeitigen Kreditrückzahlungen an IWF, Dänemark und Schweden

    Rede anlässlich des Antrags der Republik Irland zu vorzeitigen Kreditrückzahlungen an IWF, Dänemark und Schweden (Einholung eines zustimmenden Beschlusses des Deutschen Bundestages nach § 3 Abs. 2 Nr. 2 Stabilisierungsmechanismusgesetz).

  9. 02.10.2017

    Antrittsrede des Bundesfinanzministers als Mitglied der Académie des Sciences Morales et Politiques

    Am 2. Oktober 2017 wurde Wolfgang Schäuble in Paris feierlich als „Membre Associé Étranger“ in die Académie des Sciences Morales et Politiques aufgenommen: „Ich empfinde diese Mitgliedschaft, die ich antrete, als Ansporn, Europa gemeinsam mit Frankreich voranzubringen: mit dem Ziel, dass unsere Welt ein immer besserer Ort für immer mehr Menschen wird.“

BlaetternNavigation