Reden, Interviews und Namensartikel

Auf dieser Seite können Sie eine Auswahl von Reden und Interviews aus Print und TV, sowie Namensartikel des Ministers nachlesen.

Suchbegriff eingeben

Suchergebnisse

Pagination

  1. 17.02.2019

    „Wir müssen auf den Zusammenhalt in Deutschland achten“

    Im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 17. Februar 2019 sprach Bundesfinanzminister Olaf Scholz über die Entwicklung der staatlichen Einnahmen, Investitionen in Wissenschaft und Forschung sowie die Modernisierung des Sozialstaats.

  2. 15.02.2019

    Der Wert unserer Währung hat sich sehr solide entwickelt

    In der Reihe „Reden wir über Geld“ der Süddeutschen Zeitung sprach Finanzstaatssekretär Jörg Kukies am 15. Februar 2019 über die europäische Gemeinschaftswährung, aktuelle finanzpolitische Herausforderungen in Deutschland und Europa sowie seinen persönlichen Werdegang zwischen Politik und Privatwirtschaft.

  3. 08.02.2019

    Olaf Scholz über das europäische Projekt und deutsche Verantwortung

    Bundesfinanzminister Olaf Scholz hielt am 8. Februar 2019 eine Grundsatzrede zum Thema „European Reform and German Responsibility“ an der London School of Economics and Political Science. Er betonte, dass ein starkes Europa an einem Strang ziehen und geschlossen auftreten müsse, um als souveräner politischer Akteur wahrgenommen zu werden.

  4. 08.02.2019

    Für den Zusammenhalt in unserem Land ist es wichtig, dass es gerecht zugeht.

    Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung vom 7. Februar 2019 sprach Bundesfinanzminister Olaf Scholz über Überlegungen zur Rentenpolitik, den Solidaritätszuschlag und über die Unternehmensbesteuerung in Deutschland: "Wir bieten den Unternehmen verlässliche Rahmenbedingungen für Investitionen."

  5. 07.02.2019

    Frankfurt ist ein guter Standort

    Beim traditionellen Neujahrsempfang der Deutschen Börse sprach Bundesfinanzminister Olaf Scholz am 7. Februar 2019 über die noch immer nicht gelösten Probleme beim Brexit, die Rahmenbedingungen für die Kapitalaufnahme am deutschen Finanzmarkt und die Vorzüge des Finanzstandorts Frankfurt.

  6. 04.02.2019

    Rede von Olaf Scholz bei der Übergabe der Wohlfahrtsbriefmarken 2019

    Bundesfinanzminister Olaf Scholz präsentierte am 4. Februar 2019 im Schloss Bellevue die diesjährige Postwertzeichen-Serie „Für die Wohlfahrtspflege“ nach den Motiven eines Grimm´schen Märchens, und zwar „Das tapfere Schneiderlein“. Besonders dankte der Minister den Bürgerinnen und Bürgern, die sich – oft ehrenamtlich – für ihre Mitmenschen und damit für unser Gemeinwesen einsetzen.

  7. 01.02.2019

    Der Ausstieg aus der Kohle ist eine riesige, gesamtgesellschaftliche Aufgabe

    Im Interview mit dem Handelsblatt vom 31. Januar 2019 spricht Bundesfinanzminister Olaf Scholz über die großen Herausforderungen des Kohleausstiegs und wie der Strukturwandel gelingen kann: „Wenn wir jetzt an einem Strang ziehen, werden wir am Ende feststellen: Der Ausstieg aus fossilen Energieträgern war die wichtigste Weichenstellung für langfristigen Wohlstand in Deutschland.“

  8. 30.01.2019

    Rede von Olaf Scholz Bundesminister der Finanzen anlässlich des Neujahrsempfangs des Bundes der Steuerzahler

    Beim Bund der Steuerzahler (BdSt) sprach Bundesfinanzminister Olaf Scholz über die Grundsätze seiner Steuerpolitik und solide Finanzpolitik als Stabilitätsanker unseres Gemeinwesens.

  9. 19.01.2019

    Schöne Zeiten bei den Steuereinnahmen vorüber

    Im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 19. Januar 2019 erklärt Bundesfinanzminister Olaf Scholz, warum Deutschland trotz absehbar geringerer Steuereinnahmen weit weg ist von einer Rezession. Der Minister äußert sich außerdem zu Europa, zum Strukturwandel in den Kohlerevieren und zur Diskussion um den Solidaritätszuschlag.

  10. 15.01.2019

    Die Notwendigkeit europäischer Integration für Politik und Wirtschaft

    In einer Rede beim „Future Forum Europe“ von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und Ernst & Young am 15. Januar 2019 im Auswärtigen Amt machte Bundesfinanzminister Scholz deutlich, weshalb die europäische Integration für Politik und Wirtschaft so wichtig ist und dass die wesentlichen Herausforderungen, vor denen die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten heute stehen, stärker denn je politische Debatten und politische Entscheidungen voraussetzen.

Pagination