Reden, Interviews und Namensartikel

Auf dieser Seite können Sie eine Auswahl von Reden und Interviews aus Print und TV, sowie Namensartikel des Ministers nachlesen.

Suchbegriff eingeben

Suchergebnisse

BlaetternNavigation

  1. 22.05.2017

    „Die schwarze Null würde Luther vermutlich gefallen“

    Vor dem Deutschen Evangelischen Kirchentag, bei dem Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble am 27. Mai 2017 eine Bibelarbeit übernimmt, sprach der Minister mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 21. Mai 2017 über seine Auffassung von Glaube, Reformation und nachhaltiger Finanzpolitik.  

  2. 18.05.2017

    Ludwig-Erhard-Gedenkveranstaltung

    Rede des Bundesfinanzministers bei der Ludwig-Erhard-Gedenkveranstaltung „Erhard on my mind“ der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Ludwig-Erhard-Stiftung.

  3. 16.05.2017

    „Die offene Gesellschaft und ihre Freunde“

    Dankrede des Bundesfinanzministers anlässlich der Verleihung des Hanns Martin Schleyer-Preises 2016.

  4. 15.05.2017

    Macron ist unser Mitstreiter

    Im Gespräch mit dem SPIEGEL vom 13. Mai 2017 sicherte Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble dem neu gewählten französischen Staatspräsidenten die Unterstützung Deutschlands auf seinem Reformkurs zu. Die Kritik am deutschen Leistungsbilanzüberschuss konterte der Minister mit dem Verweis auf die hohe Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.

  5. 11.05.2017

    Freiheit in Verantwortung - Ludwig Erhards Auftrag ist aktueller denn je

    Die Soziale Marktwirtschaft wird von manchen als romantisches Zeitalter des „rheinischen Kapitalismus“ abgetan. Dabei gehören die Gebote Ludwig Erhards, wie zum Beispiel Haushaltsdisziplin, noch immer zum Einmaleins der Politik für eine möglichst krisenfreie Wirtschaft.

  6. 11.05.2017

    Europäische Einigung ohne Italien nicht vorstellbar

    Noch vor dem G7-Finanzministertreffen im italienischen Bari vom 11. bis 13. Mai 2017 sprach Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble in einem Interview mit der italienischen Zeitung La Repubblica. Dabei unterstrich der Minister seine Verbundenheit mit dem neu gewählten französischen Staatspräsidenten und bekräftigte seinen politischen Reformkurs.

  7. 29.04.2017

    Die Menschen erwarten leistungsfähigen Staat

    Im Interview mit der Westfälischen Rundschau vom 29. April 2017 sprach Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble über die Steuerpläne der neuen US-Administration, mögliche Steuerentlastungen in Deutschland und die Verhandlungen mit dem Vereinigten Königreich über dessen EU-Austritt.

  8. 28.04.2017

    Die Schwächung der Starken macht keinen Sinn

    Bundesfinanzminister Schäuble nimmt in einem Beitrag in der Wirtschaftswoche vom 28. April 2017 Stellung zum deutschen Handelsüberschuss. Es bleibt richtig: Der deutsche Überschuss ist das Ergebnis von marktwirtschaftlichen Prozessen. Gesteigerte Staatsausgaben in Deutschland können Strukturprobleme in anderen Staaten nicht lösen. 

BlaetternNavigation