Navigation und Service

Sie sind hier:

Monatsberichte

Der Monatsbericht des BMF beinhaltet aktuelle finanzwirtschaftliche Übersichten und Grafiken zum Bundeshaushalt, zur Kreditaufnahme, zur Konjunkturentwicklung, den Länderhaushalten sowie aktuelle finanzwirtschaftliche Termine.

Monatsbericht November 2018

In der November-Ausgabe unseres BMF-Monatsberichts präsentieren wir die Ergebnisse der Herbst-Steuerschätzung 2018, die Ergebnisse der steuerlichen Betriebsprüfung 2017, zentrale Aussagen aus dem 12. Existenzminimumbericht und zentrale Erkenntnisse des Beiratsgutachtens zur Reform der Besteuerung von Ehegatten. Darüber hinaus berichten wir von der Jahrestagung des IWF und der Weltbankgruppe und der Abschlusstagung der Unabhängigen Historikerkommission und geben einen Überblick über die KfW Capital – das neue Tochterunternehmen der KfW Bankengruppe.

Monatsberichtssuche

Suchbegriff eingeben

Suchergebnisse

Pagination

  1. 23.04.2009

    Monatsbericht April 2009

    Am 2. April trafen sich die Staat- und Regierungschefs der 20 größten Industrie- und Schwellenländer (G20) zum Weltfinanzgipfel in London. Der Gipfel hatte drei Schwerpunkte: die Wiederherstellung von Wachstum und Beschäftigung, die Gestaltung der Finanzmarktarchitektur und die Reformen der internationalen Finanzinstitutionen, insbesondere des Internationalen Währungsfonds (IWF), der Weltbank und der regionalen Entwicklungsbanken. Wichtiges Ergebnis des G20-Treffens: Zukünftig soll kein Finanzmarktakteur, kein Finanzmarktprodukt und kein Finanzmarkt ohne Aufsicht oder Regulierung sein. Näheres hierzu im Bericht „Der 2. Weltfinanzgipfel in London“.

  2. 20.03.2009

    Monatsbericht März 2009

    Die Bundesregierung hat am 11. März die von der Förderalismus-Kommision  beschlossenen Empfehlungen zustimmend zur Kenntnis genommen. Mit diesen Empfehlungen soll die im Koalitionsvertrag vereinbarte zweite Stufe der Föderalismusreform umgesetzt werden. Die Kommission hat sich insbesondere auf Vorschläge für eine Schuldenregel und für ein kooperatives Frühwarnsystem zur Überwachung der Haushaltsentwicklung in Bund und Ländern geeinigt. Näheres hierzu im Bericht „Reform der verfassungsrechtlichen Verschuldungsregeln von Bund und Ländern“.

  3. 20.02.2009

    Monatsbericht Februar 2009

    Die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise stellt die Fiskal- und Wirtschaftspolitik in Deutschland vor besondere Herausforderungen. So geht die Bundesregierung in ihrem am 21. Januar 2009 beschlossenen Jahreswirtschaftsbericht von einem Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Aktivität um 2 ¼ % in diesem Jahr aus. Die Bundesrepublik Deutschland dürfte damit durch eine der heftigsten Rezessionen seit ihrem Bestehen gehen. Die Bundesregierung hat gemeinsam mit Ländern und Kommunen sowie in Kooperation mit den europäischen Partnern auf diese außerordentliche Entwicklung mit einem ebenso außerordentlichen finanziellen Kraftakt reagiert. Der „Pakt für Beschäftigung und Stabilität in Deutschland“ folgt dabei auch der Empfehlung des Sachverständigenrates, nämlich „das wachstumspolitisch Richtige mit dem konjunkturpolitisch Erforderlichen“ zu verbinden. Im Mittelpunkt stehen der Erhalt der Arbeitsplätze und die Investitionsfähigkeit der Betriebe.

  4. 30.01.2009

    Monatsbericht Januar 2009

    Deutschland hat sowohl mit den Auswirkungen der globalen Finanzmarktkrise als auch mit dem abrupten Einbruch der Weltkonjunktur zu kämpfen. Die Verschlechterung der außenwirtschaftlichen Rahmenbedingungen belastet zunehmend die Binnenkonjunktur. Vor diesem Hintergrund hat die Bundesregierung am 14. Januar 2009 einen "Pakt für Beschäftigung und Stabilität in Deutschland" beschlossen. Ziel ist es, die private Nachfrage in Deutschland zu stärken, um Anreize für Beschäftigung und private Investitionen zu setzen. Nähere Informationen finden sie in der Januar-Ausgabe des Monatsberichts des BMF.

  5. Monatsberichte 2001-2008

    Die Monatsberichte der Jahre 2001 bis 2008 sind nicht mehr online aufrufbar. In unserem Archiv finden Sie eine Übersicht über alle veröffentlichten Artikel in diesem Zeitraum und können sie dort bei Interesse per E-Mail bestellen.

Pagination

Seite teilen und drucken