Navigation und Service

Sie sind hier:

Bundesvermögen

Zu den Vermögenswerten des Bundes zählen u.a. Unternehmensbeteiligungen, Immobilien und Grundstücke. Das Bundesfinanzministerium verwaltet das Bundesvermögen und veröffentlicht regelmäßige Übersichten über die Bundesbeteiligungen. So gibt die Vermögensrechnung Auskunft über das gesamte Vermögen des Bundes.

Grund­sät­ze gu­ter Un­ter­neh­mens- und ak­ti­ver Be­tei­li­gungs­füh­rung im Be­reich des Bun­des

Die Grundsätze guter Unternehmens- und aktiver Beteiligungsführung bilden die Grundlage für eine verantwortungsvolle Führung der Beteiligungen des Bundes an Unternehmen in privater Rechtsform. Sie sichern die einheitliche Wahrnehmung dieser Aufgaben durch die einzelnen Bundesressorts und stellen die Vorbildrolle der Unternehmen mit Bundesbeteiligung heraus. Die Grundsätze erhielten 2020 eine inhaltlich konkretisierte, ergänzte und vor allem besser lesbare Fassung.

Themenbezogene Inhalte

  • Haushalts- und Vermögensrechnung des Bundes

    Die Vermögensrechnung des Bundes wird gemäß Artikel 114 Absatz 1 des Grundgesetzes einmal jährlich vom BMF aufgestellt. Sie enthält detaillierte Angaben zum Vermögens- und Schuldenstand des Bundes zu Beginn, während und zum Ende eines jeden Haushaltsjahres.

  • Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) untersteht dem Bundesfinanzministerium und kümmert sich um die Verwaltung des Immobilienbesitzes und der Grundstücke im Eigentum des Bundes. Dazu gehört auch die Deckung des Grundstücks- und Raumbedarfs für Bundeszwecke durch darlehensfinanzierten Neubau, Kauf, Anmietung oder öffentlich private Partnerschaftsmodelle (ÖPP).

  • Part­ner­schaft Deutsch­land

    Die PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH ist ein Beratungsunternehmen für die Investitions- und Modernisierungsberatung der öffentlichen Hand. Durch diese Leistungen sollen öffentliche Stellen dabei unterstützt werden, ihre Investitions- und Modernisierungsziele möglichst wirtschaftlich zu erreichen.

  • Privatisierungspolitik

    Durch Privatisierung gewinnen Staat und Unternehmen Handlungsfreiheiten: Der Bund setzt Reformpotenziale frei und die Unternehmen steigern ihre Effizienz, um sich im internationalen Wettbewerb zu positionieren.

  • Beteiligungspolitik

    Die Deutsche Bahn AG, die Deutsche Post AG und die Deutsche Telekom AG sind die bekanntesten Unternehmen, an denen der Bund beteiligt ist. Der Bund hält mittelbar oder unmittelbar Anteile an Unternehmen aus verschiedenen Bereichen.

Letzte Meldungen

Hier finden Sie die letzten Meldungen zum Thema Bundesvermögen.

20.08.2020

Die Be­tei­li­gung des Bun­des an Un­ter­neh­men

Der Bund hält unmittelbar Beteiligungen an über 100 privatrechtlich organisierten Unternehmen. Voraussetzung für eine Beteiligung ist das Vorliegen eines wichtigen Bundesinteresses. Der Frauenanteil in Überwachungsgremien bei Bundesunternehmen ist überdurchschnittlich. Ziel ist die geschlechterparitätische Besetzung entsprechender Gremien. Auch im Bereich der Nachhaltigkeit haben Beteiligungsunternehmen eine Vorbildfunktion. So verknüpfen Bundesunternehmen unternehmerisches Handeln mit sozialer Verantwortung.

21.11.2019

Berg­bau­sa­nie­rung der LMBV: Ei­ne Er­folgs­ge­schich­te der deut­schen Ein­heit

Seit 25 Jahren saniert die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) als Treuhandnachfolgeunternehmen die Hinterlassenschaften des DDR-Braunkohlenbergbaus. Der Bund und die Braunkohlenländer haben dafür bis heute mehr als 11 Mrd. € eingesetzt.

31.01.2019

Die Bun­des­dru­cke­rei – Vom „Staats­dru­cker“ zu ei­nem füh­ren­den Un­ter­neh­men für IT-Si­cher­heits­lö­sun­gen

Eine durchweg positive Bilanz: Die Bundesdruckerei hat sich in über 250 Jahren von der „Staatsdruckerei“ zu einem führenden Unternehmen für IT-Sicherheitsdienstleistungen entwickelt.