Navigation und Service

Navigation

Hauptmenü

zur Suche

Sie sind hier:

Bundesvermögen

Zu den Vermögenswerten des Bundes zählen u.a. Unternehmensbeteiligungen, Immobilien und Grundstücke. Das Bundesfinanzministerium verwaltet das Bundesvermögen und veröffentlicht regelmäßige Übersichten über die Bundesbeteiligungen. So gibt die Vermögensrechnung Auskunft über das gesamte Vermögen des Bundes.

Bundesvermögen Grundsätze guter Unternehmens- und aktiver Beteiligungsführung

Die Grund­sät­ze gu­ter Un­ter­neh­mens- und ak­ti­ver Be­tei­li­gungs­füh­rung bil­den die Grund­la­ge für ei­ne ver­ant­wor­tungs­vol­le Füh­rung der Be­tei­li­gun­gen des Bun­des an Un­ter­neh­men in pri­va­ter Rechts­form. Sie si­chern die ein­heit­li­che Wahr­neh­mung die­ser Auf­ga­ben durch die ein­zel­nen Bun­desres­sorts und stel­len die Vor­bildrol­le der Un­ter­neh­men mit Bun­des­be­tei­li­gung her­aus. Die Grund­sät­ze er­hiel­ten 2020 ei­ne in­halt­lich kon­kre­ti­sier­te, er­gänz­te und vor al­lem bes­ser les­ba­re Fas­sung.

Mehr erfahren

Themenbezogene Inhalte

Haushalts- und Vermögensrechnung des Bundes

Die Ver­mö­gens­rech­nung des Bun­des wird ge­mäß Ar­ti­kel 114 Ab­satz 1 des Grund­ge­set­zes ein­mal jähr­lich vom BMF auf­ge­stellt. Sie ent­hält de­tail­lier­te An­ga­ben zum Ver­mö­gens- und Schul­den­stand des Bun­des zu Be­ginn, wäh­rend und zum En­de ei­nes je­den Haus­halts­jah­res.

Mehr erfahren

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Die Bun­des­an­stalt für Im­mo­bi­li­en­auf­ga­ben (BI­mA) un­ter­steht dem Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um und küm­mert sich um die Ver­wal­tung des Im­mo­bi­li­en­be­sit­zes und der Grund­stücke im Ei­gen­tum des Bun­des. Da­zu ge­hört auch die De­ckung des Grund­stücks- und Raum­be­darfs für Bun­des­zwe­cke durch dar­le­hens­fi­nan­zier­ten Neu­bau, Kauf, An­mie­tung oder öf­fent­lich pri­va­te Part­ner­schafts­mo­del­le (ÖPP).

Mehr erfahren

Partnerschaft Deutschland

Die PD – Be­ra­ter der öf­fent­li­chen Hand GmbH ist ein Be­ra­tungs­un­ter­neh­men für die In­ves­ti­ti­ons- und Mo­der­ni­sie­rungs­be­ra­tung der öf­fent­li­chen Hand. Durch die­se Leis­tun­gen sol­len öf­fent­li­che Stel­len da­bei un­ter­stützt wer­den, ih­re In­ves­ti­ti­ons- und Mo­der­ni­sie­rungs­zie­le mög­lichst wirt­schaft­lich zu er­rei­chen.

Mehr erfahren

Privatisierungspolitik

Durch Pri­va­ti­sie­rung ge­win­nen Staat und Un­ter­neh­men Hand­lungs­frei­hei­ten: Der Bund setzt Re­form­po­ten­zia­le frei und die Un­ter­neh­men stei­gern ih­re Ef­fi­zi­enz, um sich im in­ter­na­tio­na­len Wett­be­werb zu po­si­tio­nie­ren.

Mehr erfahren

Beteiligungspolitik

Die Deut­sche Bahn AG, die Deut­sche Post AG und die Deut­sche Te­le­kom AG sind die be­kann­tes­ten Un­ter­neh­men, an de­nen der Bund be­tei­ligt ist. Der Bund hält mit­tel­bar oder un­mit­tel­bar An­tei­le an Un­ter­neh­men aus ver­schie­de­nen Be­rei­chen.

Mehr erfahren