Navigation und Service

Sie sind hier:

Deutsch-Französische Zusammenarbeit

Deutsch-Fran­zö­si­sche Zu­sam­men­ar­beit

Mit dem Élysée-Vertrag haben Deutschland und Frankreich auf Initiative von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle 1963 die Grundlage für die Zusammenarbeit in vielen politischen und gesellschaftlichen Bereichen geschaffen. Mit keinem anderen europäischen Land sind die bilateralen Beziehungen so institutionalisiert und eng wie mit Frankreich.

Der Élysée-Vertrag

Themenbezogene Inhalte

  • 55 Jah­re Élysée-Ver­trag

    Am 22. Januar 1963 unterzeichneten Charles de Gaulle und Konrad Adenauer den Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit. Der Élysée-Vertrag ist ein Meilenstein in der Geschichte der deutsch-französischen Freundschaft und bleibt die Grundlage für das Zusammenwirken beider Länder. In einer gemeinsamen Video-Ansprache bekräftigen Präsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel ihren Willen, die Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland weiter zu vertiefen.

  • Bil­der­ga­le­rie: 50 Jah­re Élysée-Ver­trag

    Die deutsch-französische Freundschaft wurde auf vielen Ebenen durch den Élysée-Vertrag besiegelt: Die Volkswirtschaften sind enger zusammengerückt, ebenso wie die Menschen. Einige Meilensteine der Freundschaft zeigt die Bilderstrecke.

  • 50 Jah­re Élysée-Ver­trag

    Mit einem Deutsch-Französischen Jahr und einer Vielzahl von Veranstaltungen feiern Frankreich und Deutschland den 50. Jahrestag des Élysée-Vertrags. Denn die deutsch-französische Freundschaft ist der Motor der europäischen Einigung und betrifft uns alle.

  • Be­zie­hun­gen Frank­reich-Deutsch­land

    Frankreich ist Deutschlands engster und wichtigster Partner in Europa. Mit keinem anderen Land gibt es eine so regelmäßige und intensive Abstimmung auf allen Gebieten.

  • Mar­ke und Mün­ze „50 Jah­re Élysée-Ver­trag"

    Im September 2012 begann offiziell das deutsch-französische Jahr 2012/2013 dessen Ziel es ist, alle Facetten der Partnerschaft zwischen Deutschland und Frankreich zu beleuchten. Unsere beiden Regierungen werden in Berlin am 22. Januar 2013 den 50. Jahrestag des Élysée-Vertrages feierlich begehen. Dieses Jubiläum wird auch durch die Emission einer 2-Euro-Münze sowie eines Sonderpostwertzeichens gewürdigt.

  • Aus­stel­lung „Fran­ce­Al­le­ma­gne

    Verdun, 1984. Helmut Kohl und François Mitterrand stehen Hand in Hand vor dem Grab des unbekannten Soldaten. Frédéric de La Mure, offizieller Fotograf des französischen Außenministeriums, hat diesen historischen Moment für immer festgehalten.

  • Deutsch-Fran­zö­si­scher Ent­de­ckungs­tag

    Das BMF hat sich dieses Jahr zum fünften Mal an dem Gemeinschaftsprojekt des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), dem Deutsch-Französischen Entdeckungstag beteiligt. Dieser Tag hat das Ziel, die Jugendlichen beider Länder mit dem Nachbarland und seinem kulturellen Reichtum bekannt zu machen. 

Hintergrund

Französischsprachiges Internetangebot des BMF

Das BMF unterhält auch eine Webseite auf Französisch, die von französischsprachigen Nutzerinnen und Nutzern gerne genutzt wird.

Letzte Meldungen

02.10.2017

Antrittsrede des Bundesfinanzministers als Mitglied der Académie des Sciences Morales et Politiques

Am 2. Oktober 2017 wurde Wolfgang Schäuble in Paris feierlich als „Membre Associé Étranger“ in die Académie des Sciences Morales et Politiques aufgenommen: „Ich empfinde diese Mitgliedschaft, die ich antrete, als Ansporn, Europa gemeinsam mit Frankreich voranzubringen: mit dem Ziel, dass unsere Welt ein immer besserer Ort für immer mehr Menschen wird.“

02.10.2017

Rede des Bundesfinanzministers zur Enthüllung der Büste von Wilhelm Hausenstein in der Residenz des Deutschen Botschafters in Paris

„Er half, den Boden zu bereiten für eine Deutsch-Französische Wiederannäherung.“ Am 2. Oktober 2017 hielt Bundesfinanzminister Schäuble eine Rede anlässlich der Enthüllung der Büste von Wilhelm Hausenstein in der Residenz des Deutschen Botschafters in Paris.

13.07.2017

“Gemeinsam für Europas Zukunft”

Anlässlich des Deutsch-Französischen Ministerrats am 13. Juli 2017 in Paris haben Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire den konkreten Fahrplan für die Vertiefung der Zusammenarbeit der beiden Länder im Bereich Finanzen festgelegt.

Seite teilen und drucken