Navigation und Service

Wirtschaftspolitische Steuerung der EU

Schriftzug "Stabile Wirtschaft" vor orangem Hintergrund
Um die Wettbewerbsfähigkeit einiger Mitgliedstaaten der EU und der Gemeinschaft insgesamt zu erhöhen und wirtschaftspolitische Fehlentwicklungen künftig zu verhindern, war es erforderlich, neue wirtschaftspolitische Steuerungsmechanismen zu etablieren.

Mit der Wachstumsstrategie Europa 2020 werden Ziele zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung formuliert, mit dem Euro-Plus-Pakt werden Maßnahmen ergriffen, um diese Ziele zu erreichen und mit einem neuen Überwachungsverfahren werden Fehlentwicklungen kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert.

Das Ganze findet statt in einem einheitlichen Planungs- und Berichtszyklus – dem Europäischen Semester. Der Euro wird so nachhaltig stabilisiert.

  1. Fra­gen und Ant­wor­ten zur neu­en wirt­schafts­po­li­ti­schen Steue­rung der EU

    In diesem FAQ beantworten wir Ihnen Fragen zum Europäischen Semester, dem Euro Plus Pakt und zur "Strategie Europa 2020".

  2. 02.08.2011

    Der Eu­ro-Plus-Pakt – ein In­stru­ment zur För­de­rung der Wett­be­werbs­fä­hig­keit in der Eu­ro­päi­schen Uni­on und zur Stär­kung der Wirt­schafts- und Wäh­rungs­u­ni­on

    Der Euro-Plus-Pakt – ein Instrument zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit in der Europäischen Union und zur Stärkung der Wirtschafts- und Währungsunion