Bundeshaushalt 2020

29.11.2019

Olaf Scholz zum Bun­des­haus­halt 2020

Der Deutsche Bundestag diskutierte in dieser Woche über den Entwurf zum Bundeshaushalt 2020 und den Finanzplan bis 2023. Allein in 2020 sind Investitionsausgaben von rund 42,9 Mrd. Euro geplant – ein Anstieg von rund 10 Prozent im Vergleich zu 2019. Die Rekordinvestitionen sollen Bildung und Forschung in Deutschland zugutekommen, unser Land bestmöglich auf den digitalen Wandel sowie die Energie- und Mobilitätswende vorbereiten - durch gezielte Strukturförderung und Ausbau der Infrastruktur sowie weitreichende Maßnahmen zum Klimaschutz. Die Reden von Olaf Scholz der zweiten und dritten Lesung im Bundestag finden Sie auf dieser Seite.

15.11.2019

Bun­des­haus­halt 2020: Ei­ni­gung im Haus­halts­aus­schuss  

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat sich in der sogenannten „Bereinigungssitzung“ in der Nacht zum 15. November 2019 auf den Bundeshaushalt 2020 geeinigt und den Weg frei gemacht für Rekordinvestitionen. Der Bundestag wird nun aller Voraussicht in der Woche vom 25. bis 29. November 2019 final über den Haushaltsentwurf entscheiden.

13.09.2019

Re­de von Bet­ti­na Ha­ge­dorn zum Haus­halts­ge­setz 2020

Am 13. September 2019 hat der Deutsche Bundestag abschließend in erster Lesung über den Haushaltsentwurf der Bundesregierung beraten. In der sogenannten Schlussrunde zum Haushaltsgesetz 2020 hob die Parlamentarische Staatssekretärin Bettina Hagedorn in ihrer Rede insbesondere vorgesehene Zukunftsinvestitionen in Rekordhöhe hervor.

10.09.2019

Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Scholz bringt Bun­des­haus­halt 2020 in den Bun­des­tag ein

Bundesfinanzminister Scholz hat am 10. September 2019 den Entwurf für das Haushaltsgesetz 2020 mit einer Rede in den Deutschen Bundestag eingebracht. Mit der Finanzplanung bis 2023 sieht die Bundesregierung Investitionen in Rekordhöhe in die Zukunfts- und Innovationsfähigkeit eines klimafreundlichen Landes sowie umfangreiche Maßnahmen für den sozialen Zusammenhalt vor, die sicherstellen, dass der wirtschaftliche Erfolg bei allen im Land ankommt.

26.06.2019

O-Ton Scholz: „Der Bun­des­haus­halt 2020 steht für ein mo­der­nes und ge­rech­tes Land“

Mit dem Bundeshaushalt 2020 erreicht die Bundesrepublik ein Allzeithoch an Investitionen. Außerdem wird das Kindergeld erhöht und der Solidaritätszuschlag für 90 Prozent derjenigen, die ihn heute zahlen, abgeschafft – für mehr Steuergerechtigkeit. Der O-Ton von Olaf Scholz.

26.06.2019

Re­gie­rungs­ent­wurf zum Bun­des­haus­halt 2020 und dem Fi­nanz­plan bis 2023

Das Bundeskabinett hat am 26. Juni 2019 den Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2020 und den Finanzplan bis 2023 beschlossen. Geplant sind Rekordinvestitionen in die Zukunfts- und Innovationsfähigkeit des Landes, die größten Steuersenkungen seit mehr als 10 Jahren sowie umfangreiche Maßnahmen für den sozialen Zusammenhalt.

26.06.2019

Haus­halts­po­li­tik mit kla­ren Prio­ri­tä­ten: So­zia­ler Zu­sam­men­halt und Re­kor­din­ves­ti­tio­nen für ein mo­der­nes, kli­maf­reund­li­ches Land

Das Bundeskabinett hat am 26. Juni 2019 den Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2020 und den Finanzplan bis 2023 beschlossen. Die Bundesregierung setzt damit die richtigen Schwerpunkte, um die Zukunft Deutschlands erfolgreich zu gestalten. Geplant sind Rekordinvestitionen in die Zukunfts- und Innovationsfähigkeit des Landes, die größten Steuersenkungen seit mehr als 10 Jahren sowie umfangreiche Maßnahmen für den sozialen Zusammenhalt. Sie stellen sicher, dass der wirtschaftliche Erfolg bei allen im Land ankommt.

20.03.2019

Ka­bi­nett setzt Prio­ri­tä­ten für so­zia­len Zu­sam­men­halt und ein mo­der­nes Land

Das Bundeskabinett hat am 20. März 2019 die Eckwerte für den Bundeshaushalt 2020 und den Finanzplan bis 2023 beschlossen. Die Regierung plant Rekordinvestitionen, die größten Steuersenkungen seit mehr als 10 Jahren sowie umfangreiche Schritte für den sozialen Zusammenhalt, die sicherstellen, dass der wirtschaftliche Erfolg bei allen im Land ankommt.