Föderale Finanzbeziehungen

Er­geb­nis­se des Län­der­fi­nanz­aus­gleichs 2018

Der alljährlich erscheinende Artikel stellt die Ergebnisse des bundesstaatlichen Finanzausgleichs im Ausgleichsjahr 2018 vor. Ausgehend von den gemäß FAG einzubeziehenden Einnahmen der Länder und Gemeinden werden Zahlungen geleistet oder empfangen, die jedes Land in die Lage versetzen, seine verfassungsmäßigen Aufgaben zu erfüllen.

Themenbezogene Inhalte

Hintergrund

Länderfinanzausgleich

Das System des Länderfinanzausgleichs hat die Aufgabe, die sich durch die Steuerverteilung ergebenden Finanzkraftunterschiede unter den Ländern angemessen auszugleichen, so dass alle Länder in die Lage versetzt werden, den ihnen zugewiesenen Aufgaben nachzukommen.

Letzte Meldungen

Hier finden Sie die letzten Meldungen zu den föderalen Finanzbeziehungen.

20.05.2019

Neue Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung der Länder in wichtigen Investitionsbereichen

Die Verbesserung der Bildungsinfrastruktur in den Kommunen, des sozialen Wohnungsbaus und des schienengebundenen ÖPNV sind vordringliche Aufgaben. Mit neuen und erweiterten Finanzhilfekompetenzen des Bundes können sich Bund und Länder nun verstärkt diesen drängenden Herausforderungen stellen.

23.04.2019

Aufteilung der 2018 neu berechneten Budgetsemielastizität auf Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen

Die Europäische Kommission hat im Jahr 2018 die sogenannte Budgetsemielastizität für alle Mitgliedstaaten neu berechnet. Das BMF hat den neuen Wert auf die Ebenen Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen aufgeteilt.

23.04.2019

Die Finanzsituation der Kommunen – eine Bestandsaufnahme

Die Finanzsituation der Kommunen hat sich in den vergangenen Jahren insgesamt sehr positiv entwickelt. Die kommunalen Kernhaushalte erzielten im Jahr 2018 nach dem Rekordergebnis 2017 mit einem Überschuss von 8,7 Mrd. € erneut ein sehr gutes Ergebnis. Hierzu trug der Bund mit umfangreichen Entlastungen von Ländern und Kommunen bei.