BMF-Schreiben / Allgemeines

Suchergebnisse

Pagination

  1. 20.05.2020

    Steu­er­li­che An­er­ken­nung von Um­zugs­kos­ten nach R 9.9 Ab­satz 2 Lohn­steu­er-Richt­li­ni­en (LStR); Än­de­rung der maß­ge­ben­den Be­trä­ge für um­zugs­be­ding­te Un­ter­richts­kos­ten und sons­ti­ge Um­zugs­aus­la­gen ab 1. Ju­ni 2020

    Durch Artikel 7 des Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetzes vom 9. Dezember 2019 (BGBl. Teil I Seite 2053) haben sich mit Wirkung ab 1. Juni 2020 Änderungen des Bundesumzugskostengesetzes (BUKG) ergeben. Dabei haben sich in Teilen sowohl die Bemessungsgrundlage als auch die Prozentsätze der maßgeblichen Umzugskostenpauschalen geändert.

  2. 27.04.2020

    Er­geb­nis­se der Lohn­steu­er-Au­ßen­prü­fung und Lohn­steu­er-Nach­schau im Ka­len­der­jahr 2019

    Nach den statistischen Aufzeichnungen der obersten Finanzbehörden der Länder haben die Lohnsteuer-Außenprüfungen im Kalenderjahr 2019 zu einem Mehrergebnis von 810,2 Mio Euro geführt. Von den insgesamt 2.564.642 Arbeitgebern wurden 89.905 Arbeitgeber abschließend in 2019 geprüft. Es handelt sich hierbei sowohl um private Arbeitgeber als auch um öffentliche Verwaltungen und Betriebe. Im Kalenderjahr 2019 wurden durchschnittlich 1.963 Prüfer einge­setzt.Darüber hinaus haben sich 41 Lohnsteuerprüfer des Bundeszentralamts für Steuern im Rahmen der Prüfungsmitwirkung an Prüfungen der Landesfinanzbehörden beteiligt, von denen 176 im Jahr 2019 abgeschlossen wurden.

  3. 23.04.2020

    Ver­län­ge­rung der Er­klä­rungs­frist für vier­tel­jähr­li­che und mo­nat­li­che Lohn­steu­er­an­mel­dun­gen wäh­rend der Co­ro­na-Kri­se 

    Arbeitgebern können die Fristen zur Abgabe der Lohnsteuer-Anmeldungen während der Corona-Krise im Einzelfall auf Antrag verlängert werden, soweit sie selbst oder der mit der Lohnbuchhaltung und Lohnsteuer-Anmeldung Beauftragte nachweislich unverschuldet daran gehindert sind, die Lohnsteuer-Anmeldungen pünktlich zu übermitteln.

  4. 09.04.2020

    Ab­mil­de­rung der zu­sätz­li­chen Be­las­tun­gen durch die Co­ro­na-Kri­se für Ar­beit­neh­mer; Steu­er­be­frei­ung für Bei­hil­fen und Un­ter­stüt­zun­gen

    Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt für Beihilfen und Unterstützungen während der Corona-Krise Folgendes: Arbeitgeber können ihren Arbeitnehmern in der Zeit vom 1. März bis zum 31. Dezember 2020 aufgrund der Corona-Krise Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro nach § 3 Nummer 11 EStG steuerfrei in Form von Zuschüssen oder Sachbezügen gewähren. Voraussetzung ist, dass diese zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden.

  5. 09.04.2020

    Steu­er­be­frei­ung des Kauf­kraft­aus­gleichs; Ge­samt­über­sicht der Kauf­kraft­zu­schlä­ge - Stand: 1. April 2020

    Das Auswärtige Amt hat für einige Dienstorte die Kaufkraftzuschläge neu festgesetzt. Die Gesamtübersicht wurde entsprechend ergänzt.

  6. 09.01.2020

    Gleich lau­ten­de Er­las­se der obers­ten Fi­nanz­be­hör­den der Län­der vom 9. Ja­nu­ar 2020

    Festsetzung der Durchschnittswerte für (Elektro-)Fahrräder ab dem Kalenderjahr 2019

  7. 17.12.2019

    Lohn­steu­er­li­che Be­hand­lung von un­ent­gelt­li­chen oder ver­bil­lig­ten Mahl­zei­ten der Ar­beit­neh­mer ab Ka­len­der­jahr 2020

    Mahlzeiten, die unentgeltlich oder verbilligt an die Arbeitnehmer abgegeben werden, sind mit dem anteiligen amtlichen Sachbezugswert nach der Sachbezugsverordnung zu bewerten.

  8. 16.12.2019

    Be­kannt­ma­chung der Ver­fah­rens­be­schrei­bung für die Ver­ar­bei­tung der Woh­nungs­bau­prä­mie (WoP) durch die beim Land Ber­lin ein­ge­rich­te­te Zen­tra­le Pro­duk­ti­ons­stel­le für Ar­beit­neh­mer-Spar­zu­la­ge und Woh­nungs­bau­prä­mie (ZPS ZANS) und der Da­ten­satz­be­schrei­bung für Mit­tei­lun­gen zur WoP gem. § 4a WoPG der BSK an die ZPS ZANS bzw. der ZPS ZANS an die Län­der so­wie der Da­ten­satz­be­schrei­bung für Rück­mel­dun­gen zur WoP gem. § 4a WoPG der Län­der an die ZPS ZANS bzw. der ZPS ZANS an die BSK durch Da­ten­fern­über­tra­gung

    Die Verfahrensbeschreibung für die Verarbeitung der Wohnungsbauprämie (WoP) durch die beim Land Berlin eingerichtete Zentrale Produktionsstelle für Arbeitnehmer-Sparzulage und Wohnungsbauprämie (ZPS ZANS) und der Datensatzbeschreibung für Mitteilungen zur WoP gem. § 4a WoPG der BSK an die ZPS ZANS bzw. der ZPS ZANS an die Länder sowie der Datensatzbeschreibung für Rückmeldungen zur WoP gem. § 4a WoPG der Länder an die ZPS ZANS bzw. der ZPS ZANS an die BSK durch Datenfernübertragung werden neu bekannt gemacht.

  9. 20.11.2019

    Merk­blatt zur Steu­er­klas­sen­wahl für das Jahr 2020 bei Ehe­gat­ten oder Le­ben­s­part­nern, die bei­de Ar­beit­neh­mer sind

    Das zwischen dem Bundesministerium der Finanzen und den obersten Finanzbehörden der Länder abgestimmte „Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2020 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind“ erleichtert die Steuerklassenwahl und gibt weitere Hinweise (u.a. zum Faktorverfahren).

Pagination