Navigation und Service

Sie sind hier:

Zoll

Der Zoll ist eine moderne und international vernetzte Wirtschafts- und Sicherheitsverwaltung. Er gewährleistet durch eine effiziente Abgabenerhebung die Leistungsfähigkeit des Gemeinwesens und sorgt mit seiner Arbeit für den Schutz von Bürgerinnen und Bürgern, Wirtschaft und Umwelt. Der Zoll ist die größte nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums der Finanzen und wird auch als „die“ Einnahmeverwaltung des Bundes bezeichnet. Dem Bundesministerium der Finanzen obliegt die politische und strategische Steuerung der Zollverwaltung.

Der Zoll als App

Ob beim Onlineshopping oder bei der Rückkehr aus dem Urlaub, die Apps „Zoll und Post“ und „Zoll und Reise“ helfen Ihnen stets den Durchblick zu behalten, damit Ihre Einkäufe nicht zu einer bösen Überraschung werden.

Mit unserer App „Kfz-Steuer“ können Sie überall und zu jeder Zeit die Kfz-Jahressteuer für Ihren Pkw berechnen.

Themenbezogene Inhalte

  • Außenwirtschaftsrecht

    Das Außenwirtschaftsrecht regelt den Wirtschaftsverkehr mit anderen Staaten unter besonderer Berücksichtigung der Belange im Bereich der eigenen Sicherheits-, Außen-, Wirtschafts- und Handelspolitik. Um diese wirksam schützen zu können, bedarf es staatlicher Eingriffe, die den Außenwirtschaftsverkehr beschränken können.

  • Marktordnungen

    Das Marktordnungsrecht befasst sich mit der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union. Ziel der GAP ist die Förderung der Produktivität in der Landwirtschaft, die Schaffung einer angemessenen Lebenshaltung für die in der Landwirtschaft tätigen Personen, die Stabilisierung der Märkte sowie die Sicherstellung der Versorgung und Belieferung der Verbraucherinnen und Verbraucher zu angemessenen Preisen.

  • Post­ver­kehr

    Postsendungen aus einem Nicht-EU-Land müssen bei der Einfuhr in die EU durch den Zoll. Dabei können für die Waren Einfuhrabgaben entstehen. Ob und in welcher Höhe Zölle oder Steuern zu zahlen sind, hängt von der Art und dem Wert der Sendung ab.

  • Reiseverkehr

    Bei der Einreise aus einem Nicht-EU-Land gibt es einige wesentliche Zollvorschriften zu beachten. So gibt es zum Beispiel Beschränkungen oder Einfuhrverbote für Tiere und Pflanzen sowie daraus hergestellte Produkte, Textilien, Arznei- und Betäubungsmittel oder Feuerwerkskörper.

  • Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung

    Bundesweit sind mehr als 6.700 Zollbeamtinnen und -beamte gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung im Einsatz. Sie sorgen dafür, dass Sozialversicherungsbeiträge und Steuern gleichmäßig abgeführt, Sozialleistungen nicht zu Unrecht bezogen und die vorgeschriebenen Arbeitsbedingungen eingehalten werden.

  • Strukturen und Beruf

    Der Aufgaben- und Tätigkeitsbereich des Zolls hat sich im Verlauf der letzten Jahrzehnte entscheidend verändert. Aus einer Verwaltung, deren Aufgabe hauptsächlich in der Grenzabfertigung bestand, ist eine moderne Wirtschaftsverwaltung des Bundes geworden, deren Tätigkeitsspektrum sich von der reinen Dienstleistung bis zum präventiven hoheitlichen Handeln erstreckt.

  • Verbote und Beschränkungen

    Ob zum Schutz der Artenvielfalt, im Kampf gegen Produktpiraterie, zur Überwachung von Sicherheitsvorschriften oder zur Bekämpfung des Schmuggels und der (internationalen) Kriminalität – Zollkontrollen schützen Verbraucherinnen und Verbraucher.

  • Verbrauchsteuern

    Verbrauchsteuern werden für bestimmte Güter und Dienstleistungen erhoben und sind essentielle Einnahmen der Zollverwaltung. Hierzu zählen zum Beispiel die Biersteuer, Kaffeesteuer sowie die Energiesteuer oder Stromsteuer.

  • Verkehrsteuern

    Verkehrsteuern sind Steuern, die an rechtliche oder wirtschaftliche Vorgänge anknüpfen. Nach Einführung der Luftverkehrsteuer gehört seit 2014 auch die Kraftfahrzeugsteuer zum Aufgabenbereich der Zollverwaltung.

  • Wa­ren­ab­fer­ti­gung

    Deutschland ist eine der größten Wirtschaftsnationen und eines der exportstärksten Länder der Welt. Im Handel mit Staaten außerhalb der EU wurden allein im Jahr 2016 Waren im Wert mehr als 400 Milliarden Euro eingeführt und Waren im Wert von rund 500 Milliarden Euro exportiert.

  • Zölle und Einfuhrumsatzsteuer

    Zölle sind Abgaben auf Waren, die aus Drittländern in die EU eingeführt werden. Zuständig für die Verwaltung und Erhebung der Zölle sind die Mitgliedstaaten.

Sie möchten den Zoll hautnah erleben?

Dann besuchen Sie uns doch auf einer der zahlreichen Verbraucher- und Ausbildungsmessen sowie Festveranstaltungen im gesamten Bundesgebiet. Was darf ich aus dem Urlaub mitbringen? Wie bekämpft der Zoll Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung? Welche Ausbildungs- und Karrierechancen habe ich beim Zoll? Zu diesen und weiteren spannenden Themen rund um den Zoll stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen vor Ort Rede und Antwort. Ob wir demnächst auf einer Veranstaltung in Ihrer Nähe sind, erfahren Sie im Terminkalender:

Hintergrund

Zoll

Zollkontrollen an Flughäfen und Grenzen oder die Zollabfertigung von Waren bei der Einfuhr nach oder bei der Ausfuhr aus Deutschland – das sind die klassischen Aufgaben des Zolls. Die dem BMF nachgeordnete Zollverwaltung leistet mit ihren rund 39.000 Beschäftigten jedoch noch weit mehr.

Twitter

Meldungen

14.09.2018

Feierliche Amtseinführung der Präsidentin der Generalzolldirektion

Am 11. September 2018 führte Bundesfinanzminister Olaf Scholz die ehemalige Leiterin der Zoll-, Verbrauch- und Umsatzsteuerabteilung Colette Hercher in das Amt der Präsidentin der Generalzolldirektion ein. Die Veranstaltung fand vor zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung im Bundesministerium der Finanzen statt.

31.07.2018

Der Zoll sucht Nachwuchs

Mit einem neuen Instagram-Account, der Website www.talent-im-einsatz.de und der Facebook-Seite „Zoll Karriere“ sucht der Zoll wieder qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber. Die im Jahr 2017 begonnene und jetzt ausgebaute Nachwuchswerbung nutzt dafür bundesweit neue Motive, um gezielt Jugendliche anzusprechen. Auf die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber warten ein verantwortungsvoller und vielseitiger Job und ein gut bezahlter Karrierestart während der Ausbildung in unterschiedlichen Laufbahnen.

11.06.2018

Wintersportler werden im Sommer gemacht – das Zoll Ski Team zu Besuch im BMF

Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Staatssekretär Dr. Rolf Bösinger begrüßten am 6. Juni 2018 die erfolgreichen Athletinnen und Athleten des Zoll Ski Teams im Bundesfinanzministerium und beglückwünschten sie zu den herausragenden Leistungen bei den Olympischen und Paralympischen Winterspielen. Mit insgesamt 21 Medaillen (9x Gold, 9x Silber und 3x Bronze) trug das Zoll Ski Team maßgeblich zum Erfolg von „Team D“ in Pyeongchang bei.

RSS-Feed von zoll.de

  • 18.12.2018

    Zoll beschlagnahmt Braunbärenfell

    In einer Paketsendung aus Russland entdeckten Zöllner am Zollamt Aschersleben ein präpariertes Bärenfell samt Kopf.

  • 17.12.2018

    Es waren keine Weihnachtspakete

    Duisburger Zöllner entdeckten bei der Kontrolle eines Pkws unter der Rücksitzbank zwei Pakete mit Kokain im Wert von 70.000 Euro.

  • 17.12.2018

    Deutscher Zoll unterstützt polnische Kollegen

    Während gemeinsamer Kontrollen gelang es, 114.620 Zigaretten ohne gültiges polnisches Steuerzeichen sowie 98 Kilogramm illegal hergestellten Rauchtabak sicherzustellen.

  • 17.12.2018

    Stellenangebot

    Das Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung in Münster sucht eine Wirtschaftswissenschaftlerin oder einen Wirtschaftswissenschaftler als hauptamtlich Lehrende oder Lehrenden im höheren Dienst für den Einsatz im Rahmen der fachtheoretischen Ausbildung des gehobenen nichttechnischen Zolldienstes.

  • 17.12.2018

    Stellenangebot

    Das Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung in Münster sucht zum nächstmöglichen Termin mehrere Volljuristinnen oder Volljuristen als hauptamtlich Lehrende im höheren Dienst für den Einsatz im Rahmen der fachtheoretischen Ausbildung des gehobenen nichttechnischen Zolldienstes.

Seite teilen und drucken